NewsÄrzteschaftKV Brandenburg startet Impfinitiative für Jugendliche
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Brandenburg startet Impfinitiative für Jugendliche

Freitag, 28. September 2012

Potsdam – Mit einer landesweiten Impf-Initiative will die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) insbesondere den Impfschutz bei Jugendlichen verbessern. Dazu werden der Öffentliche Gesundheitsdienst, die Krankenkassen sowie die KVBB ab kommender Woche gezielt Informationen zur Verfügung stellen.

Laut Berufsverband der Kinderärzte in Brandenburg sind Kleinkinder und Schulanfänger landesweit gut gegen Infektionskrankheiten grundimmunisiert. Erhebliche Impflücken gebe es dagegen bei Auffrischimpfungen sowie den Grundimmunisierungen gegen Hepatitis B sowie gegen humane Papillomaviren (HPV) bei Mädchen. „Im Jahr 2011 verfügten lediglich 67 Prozent der Zehntklässler über einen vollständigen Impfschutz“, sagte Verbandsvorsitzender Detlef Reichel.

Die Boosterung gegen Pertussis erfolgte nur bei 75 Prozent dieser Altersgruppe, die zweite Auffrischimpfung gegen Diphtherie und Tetanus hatten nur 68 Prozent und die dreifache Grundimmunisierung gegen HPV lediglich 40 Prozent der Mädchen erhalten. Diese Zahlen seien alarmierend und führten insbesondere bei den 10- bis 14-Jährigen zu einem Anstieg derKeuchhustenerkrankungen.

Anzeige

Vor diesem Hintergrund appellierte Reichel an die Eltern, sich aktiv für einen besseren Impfschutz einzusetzen. Haus- und Kinderärzte sowie der Öffentliche Gesundheitsdienst in Brandenburg seien darauf eingerichtet, verstärkt in den kommenden Monaten zu impfen. Der nächste Kontakt mit dem Haus- oder Kinderarzt sollte genutzt werden, um den Impfpass kontrollieren und aktualisieren zu lassen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Dezember 2019
Magdeburg – Die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) für Kinder ab neun Jahren wird in Sachsen-Anhalt vergleichsweise gut angenommen. Das zeigen aktuelle Daten des Landesamts für
Mädchen in Sachsen-Anhalt vergleichsweise oft gegen HPV geimpft
9. Dezember 2019
Oxford – Ein neuer Impfstoff gegen Salmonella Typhi, dem Erreger des Typhus abdominalis, hat in einer randomisierten Feldstudie in Nepal die Zahl der schweren Erkrankungen bei Kindern um über 80 %
Typhus abdominalis: Neuer Impfstoff erzielt hohe Schutzwirkung
4. Dezember 2019
Hildesheim – Nach einem erneuten Ausbruch von Masern im Landkreis Hildesheim sollten heute an einer Schule die Impfausweise der Schüler kontrolliert werden. Auch sämtliche dort Beschäftigte sollten
Nach Masernausbruch: Impfpässe an Schule kontrolliert
2. Dezember 2019
Apia – Bei einem Masernausbruch im polynesischen Inselstaat Samoa sind in den vergangenen Wochen mindestens 53 Menschen gestorben. Bei den meisten Todesopfern handle es sich um Kinder unter vier
Mehr als 50 Maserntote in Samoa
28. November 2019
Berlin – Zwischen den Jahren 2001 und 2019 wurden in Deutschland acht Todesfälle aufgrund einer Masernerkrankung gemeldet. Komplikationen der Infektionserkrankung waren häufiger: Ihr Anteil lag in den
Komplikationen bei Masernerkrankungen keine Seltenheit
26. November 2019
Goma/Berlin – Nach gewalttätigen Protesten im Ost-Kongo haben die Helfer im Kampf gegen die Ebola-Epidemie ihre Arbeit vor Ort teilweise eingestellt. Bewohner der Stadt Beni hatten gegen die
Ebola-Helfer stellen Arbeit nach Gewalt im Kongo teilweise ein
25. November 2019
Apia – Die Masernepidemie auf Samoa breitet sich weiter aus. 22 Menschen seien bereits an der Krankheit gestorben, teilte die Regierung am Wochenende mit. Knapp 1.800 Fälle seien gemeldet worden,
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER