NewsÄrzteschaftFachgesellschaft warnt vor ungedeckten Kosten bei spezialfachärztliche ambulante Versorgung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Fachgesellschaft warnt vor ungedeckten Kosten bei spezialfachärztliche ambulante Versorgung

Freitag, 5. Oktober 2012

Wiesbaden – Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) hat eine engere Zusammenarbeit aller Akteure im Rahmen der spezialfachärztlichen ambulanten Versorgung (SAV) angemahnt. Zudem müsse die Frage der Kostendeckung geklärt sein, bevor die SAV umgesetzt werde, sagte DEGIM-Generalsekretär Ullrich Fölsch.

„Die Unikliniken halten eine kostenintensive Infrastruktur für die klinische Forschung und Maximalversorgung vor, die durch die Erlöse im stationären Bereich schon jetzt nicht gedeckt ist“, so Fölsch. Durch die in sich stimmige Umverteilung der Patienten könnte die Schere zwischen Kosten und Erträgen weiter auseinanderklaffen. Diese Fakten gelte es von vorneherein zu berücksichtigen, noch bevor Ende 2012 die Richtlinien für die SAV in Kraft treten, forderte der DEGIM-Generalsekretär. Hier sei der Gesetzgeber gefordert, eine tragfähige Lösung anzubieten.

Anzeige

Menschen mit schweren und seltenen Erkrankungen nehmen der Fachgesellschaft zufolge häufig weite Wege in spezialisierte Krankenhäuser auf sich, um die optimale Therapie zu erhalten. Infusionen, die Gabe von Medikamenten oder Untersuchungen könnten jedoch auch wohnortnahe Fachärzte vornehmen und damit die Patienten entlasten.

Die vom Gesetzgeber neu geschaffene SAV soll dies ermöglichen. Patienten müssten dann nur für bestimmte therapeutische Anwendungen in die Spezialklinik reisen. Für Behandlungen, die keiner aufwendigen klinischen Technik bedürfen, könnten sie den Facharzt in ihrer Nähe aufsuchen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. November 2020
Berlin – Krankenhäuser, die zukünftig als ein neurovaskuläres Zentrum oder Lungenzentrum finanzielle Zuschläge erhalten wollen, müssen dafür Qualitätsanforderungen des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses
Zuschläge für neurovaskuläre Zentren sowie bei Zentren für Lungenerkrankungen
20. November 2020
München – Rund 80 Prozent der COVID-19-Patienten in Bayern werden ambulant versorgt. Das geht aus Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) hervor. Bayerns Gesundheits- und
Pandemiebewältigung ohne ambulante Ärzte unmöglich
20. November 2020
Berlin – Der Trend zu Medizinischen Versorgungszentren hält (MVZ) hält weiter an. Das zeigen aktuelle Daten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Demnach wuchs die Zahl der MVZ im vergangenen
Zahl der Medizinischen Versorgungszentren wächst weiter
17. November 2020
Karlsruhe – Die Suche nach medizinischem Personal wird für Hausärzte zunehmend zum Problem. „In der letzten Zeit hören wir aus den Praxen, dass es schwer ist, Personal zu finden“, sagte Manfred King,
Bei Hausärzten wird das Personal knapp
11. November 2020
Berlin – Patienten haben seit Beginn der Coronapandemie im März weniger vertragsärztliche und vertragspsychotherapeutische Leitungen in Anspruch genommen als im Vorjahr. Das zeigt ein Trendreport des
Zahl der ambulanten Behandlungsfälle zeitweise zurückgegangen
26. Oktober 2020
Berlin – Patienten mit Tumoren des Nervensystems werden trotz der Coronapandemie angemessen versorgt. Das berichtet die Kommission Neuroonkologie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN).
Versorgung von Patienten mit neuroonkologischen Erkrankungen in Coronapandemie bislang gesichert
17. September 2020
Berlin – Für die Behandlung der rund 32.000 Kindern mit Diabetes mellitus in Deutschland stehen heute modernste Therapien und Technologien zur Verfügung. Dennoch beobachten Experten eine zunehmende
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER