NewsPolitikÖzkan will Antibiotika-Einsatz eindämmen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Özkan will Antibiotika-Einsatz eindämmen

Montag, 8. Oktober 2012

Aygül Özkan dpa

Hannover – Die niedersächsische Gesundheitsministerin Aygül Özkan (CDU) will die Verschreibung von Antibiotika in der Humanmedizin auf das Nötigste beschränken. Heute stellte sie einen Aktionsplan vor, mit dem Ärzte, Apotheker und Patienten besser über die Gefahr von resistenten Bakterien aufgeklärt werden sollen.

„Weniger ist manchmal mehr“, sagte Özkan mit Blick auf zunehmende Antibiotika­resistenzen. Als konkrete Maßnahme soll das Landesgesundheitsamt interessierte Mediziner ab 2013 in kurzen Schulungen zu sogenannten Antibiotika-Beauftragten ausbilden. Einen Zwang für die Fortbildung werde es jedoch nicht geben, betonte Özkan. Außerdem werde derzeit ein umfassendes Handbuch über die Antibiotikatherapie erstellt, an dem unterschiedliche Wissenschaftler beteiligt sind.

Anzeige

Um sachliche Informationen zur Entwicklung der Antibiotika-Resistenz in dem Bundesland bereitzustellen, startete das Ministerium zudem ein eigenes Onlineportal namens ARMIN (Antibiotika-Resistenz-Monitoring in Niedersachsen). Dort können Daten von elf Laboren aus den unterschiedlichen Regionen abgerufen werden. © dapd/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER