NewsHochschulenDeutsches Studentenwerk fordert Investitionen in Mensen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Deutsches Studentenwerk fordert Investitionen in Mensen

Montag, 8. Oktober 2012

dpa

Berlin – Die Hochschulen in Deutschland benötigen mehr Mensaplätze. Grund dafür sind steigende Studierenden- und Erstsemesterzahlen. Das berichtet das Deutsche Studentenwerk (DSW) in Berlin.

„Neben ihren rund 400 Mensen haben die Studentenwerke rund 450 weitere hochschul­gastronomische Einrichtungen, Cafeterien, Restaurants, Bistros, Cafébars“, berichtet der DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde. Sie bereiteten mehr als 90 Millionen Essen im Jahr zu und böten rund 230.000 Sitzplätze.

Anzeige

„Aber die stetig wachsende Zahl von Studierenden und die vielen zusätzlichen Erstsemester aufgrund der doppelten Abiturjahrgänge erfordern dringend Investitionen in die soziale Infrastruktur“, sagte er. Das DSW veranschlagt den Investitionsbedarf allein für die Mensen auf rund 200 Millionen Euro.

Nach der aktuellen 19. DSW-Sozialerhebung zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Studierenden nutzen 85 Prozent der Studierenden im Laufe einer Woche die Mensa ihres Studentenwerks. 41 Prozent der Studierenden sind Stammgäste. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER