NewsVermischtesJede dritte Geburt per Kaiserschnitt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Jede dritte Geburt per Kaiserschnitt

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Wiesbaden/Berlin – Knapp ein Drittel aller Frauen haben im Jahr 2011 in Deutschland per Kaiserschnitt entbunden. Der Anteil stieg im Vergleich zu 2010 um 0,2 Prozentpunkte auf 32,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Innerhalb der vergangenen 20 Jahre habe sich der Anteil sogar fast verdoppelt (1992: 16,2 Prozent). Insgesamt entbanden im vergangenen Jahr rund 642.000 Frauen in Krankenhäusern.

Deutliche Unterschiede gab es im vergangenen Jahr zum Teil zwischen den Bundes­ländern. Am höchsten war die Kaiserschnitt-Rate im Saarland mit 38,2 Prozent. Hohe Raten gab es auch in Rheinland-Pfalz (35,8 Prozent) und Hessen (34,7 Prozent). Die wenigsten Kaiserschnittentbindungen wurden mit 23,2 Prozent in Sachsen vorge­nommen. Deutlich unter dem Bundesdurchschnitt lagen die Anteile auch in Thüringen (27,4 Prozent), Brandenburg (27,3 Prozent) und Berlin (27,5 Prozent).

Andere Geburtshilfen wurden laut Statistischem Bundesamt 2011 nur selten angewandt: Eine Saugglocke (Vakuumextraktion) wurde bei 5,5 Prozent der Entbindungen eingesetzt, eine Geburtszange bei 0,5 Prozent. © afp/dapd/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #115797
EgoMan
am Freitag, 19. Oktober 2012, 15:20

Ist auch statistisch erfasst ...

... in wie vielen Fällen der Kaiserschnitt keine medizinische Indikation hatte?
Avatar #89767
kosmo
am Freitag, 19. Oktober 2012, 08:10

Je westlicher, desto verwöhnter

Bemerkenswert, wie schnell die Wohlstandsgesellschaft die Menschen entartet...
LNS

Nachrichten zum Thema

20. Oktober 2020
Indianapolis – Eine Vakuumtherapie, die die Wundheilung durch einen über eine Pumpe erzeugten Unterdruck fördern soll, hat in einer randomisierten Studie im Amerikanischen Ärzteblatt (JAMA, 2020; DOI:
Kaiserschnitt: Wundbehandlung mit Unterdruck schützt nicht vor Infektionen
5. Oktober 2020
Helsinki – Die einmalige Gabe einer Stuhlprobe der Mutter mit der ersten Milchmahlzeit hat in einer Studie in Cell (2020; DOI: 10.1016/j.cell.2020.08.047) den Aufbau einer physiolgischen Darmflora
Kaiserschnitt: Stuhltransplantation baut Darmflora gesünder auf
9. September 2020
Berlin – Die Grünen wollen die hohe Zahl von Entbindungen per Kaiserschnitt in Deutschland mittels einer Reform der Klinikvergütung reduzieren. Durch die Änderungen sollten Fehlanreize beseitigt
Grüne wollen Zahl der Kaiserschnitt-Entbindungen per Vergütungsreform senken
13. Februar 2020
Bochum – Nach einem folgenschweren Behandlungsfehler bei einer Geburt im Sommer 2014 müssen ein Recklinghäuser Krankenhaus und ein damals diensthabender Gynäkologe 450.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.
Kaiserschnitt zu spät: Klinik und Arzt müssen Schmerzensgeld zahlen
10. Dezember 2019
Stockholm – Schwedische Knaben, die per Kaiserschnitt zur Welt kamen, waren als junge Erwachsene bei der Musterung nicht häufiger adipös als nach einer vaginalen Geburt. Dies ergab eine
Schwedische Bevölkerungsstudie findet kein erhöhtes Adipositasrisiko nach Kaiserschnitt
26. September 2019
Oxford – Eine vaginale Entbindung ist nach einem oder mehreren früheren Kaiserschnitten mit einem leicht erhöhten Komplikationsrisiko für Mutter und Kind verbunden. Dies ist das Ergebnis einer
Studie: Vaginale Entbindung nach einem früheren Kaiserschnitt führt etwas häufiger zu Komplikationen
4. September 2019
Berlin – Nach Kaiserschnittgeburten kommt es einer Untersuchung der Techniker Krankenkasse (TK) zufolge statistisch gesehen häufiger zu Gesundheitsproblemen bei Kindern. Ob der Grund dafür die Art der
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER