NewsMedizinCheckliste im OP: Mehr Sicherheit für Patienten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Checkliste im OP: Mehr Sicherheit für Patienten

Freitag, 19. Oktober 2012

dpa

Köln – Die Anwendung einer „Surgical Safety Checklist“ im O.P. reduziert in hohem Maße die Risiken von Operationen. Zu diesem Schluss kommt das Autorenteam um Axel Fudickar in Heft 42 des Deutschen Ärzteblattes (Dtsch Arztebl Int 2012; 109(42): 695–701).

Die häufigsten Fehler bei sicherheitsrelevantem Verhalten im Operationssaal werden auf unzureichende Verständigung und Teamarbeit zurückgeführt. Deshalb dient die 2007 entworfene „Surgical Safety Checklist“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor allem einem verbesserten Kommunizieren der wichtigsten Informationen unmittelbar vor Narkoseeinleitung sowie während  und nach der Operation.

Anzeige

„Surgical Safety Checklist“ der Weltgesundheitsorganisation: Auswirkungen auf Komplikationsrate und interdisziplinäre Kommunikation

Die meisten Fehler in sicherheitsrelevanten Bereichen werden auf unzureichende Kommunikation und Teamarbeit zurückgeführt. Deshalb werden zum Beispiel vor Flügen Briefings durchgeführt. Briefing ist ein Zusammentreffen aller Teammitglieder, bei dem die Informationen ausgetauscht und überprüft werden, die für eine gemeinsame Aufgabe benötigt werden.

Die Anwendung der Checkliste führte seit ihrer Einführung zu einer Reduktion der perioperativen Letalität um 47 % beziehungsweise 62 % (je nach Studie)  und Reduktion der Morbidität um 36 % in beiden dazu publizierten Studien.  Die Liste verlangt unter anderem zu Beginn eines Eingriffs das Abfragen von Patientenidentität, Namen und Funktionen aller Teammitglieder sowie die Bestätigung einer korrekten Kennzeichnung der Instrumente und Hilfsmittel.

Eine ergänzende Umfrage ergab, dass sich eine große Mehrheit der Ärzte (90 %) den Einsatz der Checkliste selbst wünschte, wenn sie operiert würde. Nach Ansicht der Autoren verbessere die Liste die Kommunikationskultur, die Teamarbeit und die Sicherheit im Operationssaal vor allem dann, wenn sie nicht nur als eine Abhakliste von Inhalten verstanden werde. © jp/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER