NewsAuslandNeues Internetportal informiert über gefährliche Produkte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Neues Internetportal informiert über gefährliche Produkte

Dienstag, 23. Oktober 2012

Brüssel – Die Europäische Union hat ein internationales Portal namens „Global portal on product recalls“ vorgestellt. Es informiert Verbraucher und Firmen über gefährliche Produkte, die vom Markt genommen wurden. „Immer mehr Verbraucher kaufen weltweit ein, und zwar sowohl im Internet als auch vor Ort. Angesichts dieses wachsenden globalen Marktes möchten sie sich darauf verlassen können, dass gefährliche Produkte aus dem Verkehr gezogen werden“, hieß es aus Brüssel. Über das neue Portal könnten sie sich vergewissern, dass ein Baby-Tragegurt oder ein Fahrrad, das außerhalb der EU hergestellt wurde, den europäischen und internationalen Sicherheitsstandards genüge.

An dem Projekt beteiligen sich neben der EU auch Mitgliedstaaten der OECD, darunter die USA, Australien und Kanada. Eingeweiht wurde das Portal im Rahmen der Internationalen Woche der Produktsicherheit von der Generaldirektorin der Generaldirektion Gesundheit und Verbraucher (SANCO) der Europäischen Kommission Paola Testori Coggi, dem stellvertretenden OECD-Generalsekretär Rintaro Tamaki und der Vorsitzenden der Kommission für Produktsicherheit bei Verbrauchsgütern (CPSC) der USA Inez Tenenbaum.

Anzeige

Den Initiatoren zufolge werden jährlich zunächst rund 3.000 Mitteilungen über Rückrufaktionen in dieses Portal eingestellt werden. „Das Portal wird dazu beitragen, die Verbrauchersicherheit weltweit zu erhöhen, und den Verbrauchern dabei helfen, sich bei ihren globalen Einkäufen bewusst für sichere Produkte zu entscheiden“, hieß es aus Brüssel. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER