NewsVermischtesPaul-Ehr­lich-Institut informiert über Arzneimittel für neuartige Therapien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Paul-Ehr­lich-Institut informiert über Arzneimittel für neuartige Therapien

Freitag, 26. Oktober 2012

Langen – Eine Broschüre zu Arzneimitteln für neuartige Therapien (ATMP) hat das sognannte Innovationsbüro des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) herausgegeben. Sie richtet sich insbesondere an akademische Forschergruppen und gibt einen ersten allgemeinen Einblick in den Arzneimittelbereich der ATMP und Regelungen für ihre Entwicklung. Die Publikation enthält grundlegende Informationen über Voraussetzungen für die Arzneimittelprüfung in kurzer und allgemeinverständlicher Form.

„Mit der Broschüre wollen wir vor allem akademische Forschungseinrichtungen und Biotechnologie-Unternehmen unterstützen und sie dazu auffordern, so früh wie möglich Beratung beim Paul-Ehrlich-Institut zu suchen“, sagte der PEI-Präsident Klaus Cichutek.

Anzeige

Die Broschüre gibt Informationen zu wichtigen Definitionen und rechtlichen Grundlagen bei der Arzneimittelentwicklung. Sie informiert außerdem über die Möglichkeit, ent­wicklungs­begleitend produktbezogene Beratungsgespräche mit dem PEI zu führen. In diesen Beratungsgesprächen beantworten Expertenteams des Instituts wissenschaftliche Fragen des Antragstellers.

Diese Teams werden passend zur jeweiligen Fragestellung individuell zusammengestellt. „Wissenschaftler in den Fachabteilungen des PEI tragen mit ihrem Know-How bei der wissenschaftlichen Beratung zur schnellen und regelgerechten ATMP-Entwicklung bei“, sagte Cichutek. Er betonte, ATMP hätten ein großes Potenzial, das es auszuschöpfen gelte.

Unter ATMP versteht man Arzneimittel, die auf Basis neuer wissenschaftlicher For­schungsergebnisse in der Zell- und Molekularbiotechnologie entstanden sind. Dazu zählen Zell-, Gentherapie- und sogenannte Tissue Engineering-Arzneimittel. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER