NewsÄrzteschaftQualitätsbericht der KV Hamburg: Versorgung auf bestem Niveau
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Qualitätsbericht der KV Hamburg: Versorgung auf bestem Niveau

Montag, 29. Oktober 2012

Hamburg – Auf das hohe Niveau der Versorgung in den Praxen von Ärzten und Psychotherapeuten hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hamburg bei der Vorstellung ihres Qualitätsberichtes 2011 Ende Oktober hingewiesen. „Hamburgs Patienten werden auf bestem medizinischem Niveau versorgt. Die niedergelassenen erfüllen die an sie gestellten qualitativen Anforderungen an ihre Tätigkeit mit hohem Engagement“, hieß es aus der KV.

Ende 2011 stellten 4.513 Arzte und Psychotherapeuten die ambulante vertragsärztliche Versorgung in Hamburg sicher. Sie versorgten neben den rund 1,8 Millionen Einwohnern auch die Anwohner der benachbarten Bundesländer sowie Pendler und Touristen. Laut dem Bericht hatten durchschnittlich 20 Prozent der in Hamburg behandelten Patienten ihren Wohnsitz nicht in der Hansestadt.

Anzeige

Durchschnittlich drei von vier Leistungen der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung, die ein Arzt oder Psychotherapeut erbringt, unterliegen laut der KV einer Qualitätskontrolle. Dazu gehörten zum Beispiel stichprobenartige Prüfungen der ärztlichen Dokumentation oder die Kontrolle der apparativen Ausstattung der Arztpraxis.

Der Bericht dokumentiert auch die hohe Arbeitsbelastung viele Ärzte und den bürokratischen Aufwand, die die Praxisführung ihnen abverlangt. „Um dem Verwaltungs- und Organisationsaufwand gerecht zu werden, entscheiden sich immer mehr Ärzte und Psychotherapeuten für eine Kooperation mit ihren Kollegen in Form von gemeinschaftlich geführten Praxen oder sie bevorzugen gar eine Anstellung“, hieß es aus der KV. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. November 2020
Berlin – Qualitätssicherung (QS) im ambulanten Bereich müsse einen spürbaren Nutzen für die Versorgung der Patienten mit vertretbarem bürokratischen Aufwand für die psychotherapeutischen Praxen haben,
Psychotherapeuten fordern Mitwirkung an Entwicklung von Qualitätssicherungsverfahren
13. November 2020
Chicago – Darmkrebspatienten, die von einem technisch versierteren Chirurgen operiert wurden, hatten in der Studie einer Qualitätsinitiative in JAMA Oncology (2020; DOI: 10.1001/jamaoncol.2020.5462)
Darmkrebs: Geschicklichkeit des Chirurgen beeinflusst 5-Jahres-Überlebensrate
6. November 2020
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat sein Methodenpapier überarbeitet. Neu sind unter anderem Aussagen zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen
IQWiG publiziert aktualisiertes Methodenpapier
3. November 2020
Jena/Homburg – Schmerzmediziner der Universitätskliniken Jena und des Saarlandes wollen mit Hilfe von Abrechnungsdaten der Barmer die langfristigen Auswirkungen von Schmerzen und
Abrechnungsdaten messen Qualität der Schmerzbehandlung
22. Oktober 2020
Berlin – Die AOK hat ihr Informationsangebot zu den Qualitätsergebnissen einzelner Krankenhäuser bei Knie- und Hüftoperationen ergänzt: Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Qualitätsdaten zur
AOK veröffentlicht klinikbezogene Qualitätsdaten zu Knieprothesenwechseln
6. Oktober 2020
Berlin – Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) bekommt einen neuen Leiter. Claus-Dieter Heidecke übernimmt das Amt zum Jahresende und löst damit Christof Veit
Claus-Dieter Heidecke zum neuen IQTIG-Leiter ernannt
29. September 2020
Hamburg – Das Evangelische Krankenhaus Alsterdorf in Hamburg und die AOK Rheinland-Hamburg haben den nach eigenen Angaben bundesweit ersten Qualitätsvertrag zur Versorgung von geistig Behinderten in
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER