NewsÄrzteschaftVertrauensstelle „Transplantations­medizin“ eingerichtet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Vertrauensstelle „Transplantations­medizin“ eingerichtet

Montag, 5. November 2012

Berlin – Die Prüfungskommission und die Überwachungskommission – in gemeinsamer Trägerschaft von Deutscher Krankenhausgesellschaft, GKV-Spitzenverband und Bundesärztekammer – haben eine unabhängige Vertrauensstelle „Transplantations­medizin“ zur (auch anonymen) Meldung von Auffälligkeiten und Verstößen gegen das Transplantationsrecht eingerichtet.

Die Vorsitzende Richterin am Bundesgerichtshof i. R. Frau Prof. Dr. jur. Ruth Rissing-van Saan soll die Vertrauenstelle leiten. Aufgabe der Vertrauensstelle ist es, auf vertraulicher Basis Hinweise auf Unregelmäßigkeiten beziehungsweise Informationen im Zusammen­hang mit Auffälligkeiten im Bereich der Organspende und der Organtransplantation entgegenzunehmen und auf deren Klärung in Kooperation mit der Prüfungskommission und der Überwachungskommission hinzuwirken. Die Vertrauensstelle ist als Ansprech­partner unabhängig von den Strafverfolgungsbehörden.

Die Vertrauenstelle ist erreichbar bei der Bundesärztekammer, Vertrauensstelle Transplantationsmedizin, Herbert-Lewin-Platz 1, 10623 Berlin und per E-Mail  vertrauensstelle_transplantationsmedizin@baek.de. © EB/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER