NewsÄrzteschaftBundes­ärzte­kammer fordert langfristiges Finanzierungskonzept für Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Bundes­ärzte­kammer fordert langfristiges Finanzierungskonzept für Kliniken

Dienstag, 13. November 2012

Frank Ulrich Montgomery

Berlin – Konstruktive Vorschläge, „wie der offenkundig steigende Finanzierungsbedarf der Krankenhäuser in einer älter werdenden Gesellschaft gedeckt werden kann“, hat der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Frank Ulrich Montgomery, gefordert. Er reagierte damit auf Berichte des Statistischen Bundesamtes, nach denen die Kosten pro vollstationärem Fall von 2010 bis 2011 um rund 2,5 Prozent gestiegen sind. „Kostendruck und Wettbewerb bei den Krankenhäusern schlagen schon jetzt voll auf die Beschäftigten und die Patientenversorgung durch“, warnte Montgomery.

Gründe für den Anstieg der Kosten seien neben dem demografischen Wandel ein Investitionsstau in den Kliniken. Häufig bliebe den Krankenhäusern kein Ausweg, als Mittel aus der Patientenversorgung einzusetzen, die dazu eigentlich nicht bestimmt seien. „Den Kassen fällt nur ein, auf angeblich nicht voll ausgenutzte Bettenkapazitäten zu verweisen. Dabei sollte auch ihnen bekannt sein, dass die Verweildauer in den Kliniken seit Jahren sinkt und dass seit 2004 nicht mehr nach Tagessätzen und belegten Betten abgerechnet wird, sondern nach Behandlungsfällen“, so der BÄK-Präsident.

Anzeige

Montgomery forderte eine bessere Berücksichtigung der tatsächlichen Kosten bei der Krankenhausfinanzierung. Die im Krankenhausgesetz verankerte Kollektivhaftung der Krankenhäuser bei Leistungssteigerungen sollte abgeschafft werden. „Stattdessen brauchen wir eine neue, gerecht gestaffelte Mehrleistungsregelung oder alternative Steuerungsinstrumente“, sagte er.

Der Ärztepräsident forderte, dass sich auch die Krankenkassen konstruktiv an dieser Diskussion beteiligen sollten, statt reflexhaft nach Einsparungen zu rufen, die auf Kosten der Versorgung gingen.    hil © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. November 2019
Berlin – Vor einem zunehmenden Kostendruck bei Implantaten hat die Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE) gewarnt. Grund dafür sei eine sinkende Vergütung der Sachkosten durch die gesetzliche
Kostendruck bei Implantaten gefährdet Therapie
20. November 2019
Bremen – Die oppositionelle CDU hat angesichts neuer Verluste des angeschlagenen kommunalen Bremer Klinikkonzerns Gesundheit Nord (Geno) einen finanziellen, personellen und medizinischen Neustart
CDU kritisiert Finanzdesaster beim Klinikverbund Geno
20. November 2019
Berlin – Das System der diagnosebezogenen Fallpauschalen (DRG-System) für die Abrechnung von Krankenhausleistungen führt zu ökonomischen Fehlanreizen. Diese Ansicht vertritt die Deutsche Gesellschaft
Intensiv- und Notfallmediziner schlagen neue Krankenhausfinanzierung vor
20. November 2019
Paris – Die französische Regierung will mit Zugeständnissen in Milliardenhöhe die angespannte Lage in den Krankenhäusern in den Griff bekommen. So soll das Krankenhausbudget in den kommenden drei
Notfallplan für Krankenhäuser: Frankreichs Regierung macht Zugeständnisse in Milliardenhöhe
12. November 2019
Berlin – In ärztlichen Berufsverbänden und Ärztekammern sollten mehr junge Ärzte vertreten sein und gehört werden. Dafür setzt sich das Bündnis Junger Ärzte (BJÄ) mit einem „Zukunftspapier Medizin
Junge Ärzte wollen Zukunft des Gesundheitswesens mitbestimmen
7. November 2019
Kassel – Der Klinikverbund Hessen hat ein Positionspapier zur Krankenhausfinanzierung verabschiedet. Darin werden die hessische Landesregierung und der hessische Landtag aufgefordert, in den derzeit
Klinikverbund Hessen ruft nach mehr Geld für Investitionen
25. Oktober 2019
Magdeburg – Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) will den Krankenhäusern beim Abbau des Investitionsstaus helfen. „Wir brauchen ein Investitionsprogramm, wie es das mit gutem Erfolg in
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER