NewsVermischtesVersorgungsvertrag für videobasierte Parkinson-Behandlung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Versorgungsvertrag für videobasierte Parkinson-Behandlung

Freitag, 16. November 2012

Berlin – Morbus-Parkinson-Patienten erkrankt sind und bei den Ersatzkassen Barmer GEK, DAK-Gesundheit, HEK-Hanseatische Krankenkasse und hkk versichert sind, können ab sofort an der integrierten videobasierten Parkinsonbehandlung teilnehmen. Der Verband der Ersatzkassen (vdek) hat hierfür mit fünf Kliniken in Deutschland einen Vertrag abgeschlossen.

Morbus Parkinson zählt nach Angaben des Verbandes in Deutschland zu den am weitesten verbreiteten neurologischen Erkrankungen des Gehirns. Um Parkinson-Patienten optimal medikamentös therapieren zu können, müssen die Therapiewirkungen kontinuierlich beobachtet werden. Für den Patienten ist dies oftmals mit langwierigen stationären Kranken­haus­auf­enthalten verbunden.

„Die integrierte videobasierte Behandlung trägt dazu bei, dass die Versorgung der Patienten und deren Lebensqualität verbessert werden“, erklärte vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. Denn anstelle langwieriger Klinikaufenthalte könnten Patienten damit in ihrem häuslichen sozialen Umfeld verbleiben.

Anzeige

So wird der Patient bei der integrierten videobasierten Parkinsonversorgung in seinem häuslichen Umfeld mit einer Videokamera beobachtet. Mehrmals täglich werden dabei Aufnahmen von der Beweglichkeit des Patienten gemacht und die Ergebnisse vom behandelnden Arzt ausgewertet, um anschließend die optimale Behandlung einzuleiten. „Tagesablauf, Alltagsanforderungen und Gewohnheiten der Parkinson-Patienten können somit optimal bei der Diagnose und Therapieeinstellung berücksichtigt werden“, so Elsner.

Teilnehmende Kliniken an dem Versorgungsvertrag sind das Universitätsklinikum Düsseldorf, die Berliner Charité, die Christophorus- Kliniken für das Franz-Hospital Dülmen, die Schön Klinik München Schwabing und das Herz-Jesu-Krankenhaus Hiltrup, Münster. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Dezember 2019
Fürth – Wegen einer Hacker-Attacke auf das IT-System des Klinikums in Fürth ist der Betrieb stark eingeschränkt worden. Heute Vormittag wurden vorerst keine Patienten mehr aufgenommen, wie das
Betrieb im Klinikum Fürth wegen Hacker-Attacke eingeschränkt
12. Dezember 2019
Berlin – Vertreter von Ärzteschaft, Industrie und Gematik sehen die Fortschritte auf dem Weg zur elektronischen Patientenakte (ePA) mit medizinischen Inhalten auf einem guten Weg. Gematik-Chef Markus
Gematik plant Ausbau der elektronischen Patientenakte in vier Stufen
10. Dezember 2019
München – Im laufenden Jahr werden im Ärztlichen Bereitschaftsdienst in Bayern voraussichtlich erstmals mehr als 1,5 Millionen Menschen ambulant behandelt. Diese Zahl nannte die Kassenärztliche
Ärztlicher Bereitschaftsdienst versorgt 1,5 Millionen Menschen in Bayern
10. Dezember 2019
Konstanz/Potsdam-Rehbrücke – Ernährungsinterventionen mittels Smartphone-Apps können eine positive Wirkung haben. Das bescheinigt eine Metaanalyse mit rund 6.300 Frauen und Männern basierend auf 41
Apps können Ernährungsverhalten verbessern
10. Dezember 2019
Berlin – Bei der Frage, welche Apps künftig von Ärzten zulasten der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) verordnet werden können, soll ein Verzeichnis helfen. Der Bundesverband Medizintechnologie
Digitale Gesundheitsanwendungen: Empfehlungen für die praktische Umsetzung
9. Dezember 2019
Berlin – Klinische Prozesse werden nur partiell und unzureichend durch IT-Systeme unterstützt, sodass der potenzielle Nutzen der Digitalisierung an vielen Stellen nicht ausgeschöpft werden kann. Das
Krankenhaus-IT: Digitaler Reifegrad lässt noch sehr zu wünschen übrig
6. Dezember 2019
Berlin – Eine bessere Steuerung der Patienten durch das Gesundheitssystem hat heute erneut der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Stephan Hofmeister,
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER