NewsÄrzteschaftOlympischer Sportbund und Ersatzkassen gemeinsam für Primärprävention
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Olympischer Sportbund und Ersatzkassen gemeinsam für Primärprävention

Montag, 26. November 2012

dpa

Berlin – Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Ersatzkassen wollen bei der Primärprävention zusammenarbeiten. Das haben beide jetzt in einem „Letter of Intent“ bekundet. Die Kooperation soll unter dem Motto stehen „Menschen (wieder) in Bewegung bringen“. „Es gibt kein Medikament und keine Maßnahme, die einen ver­gleichbaren Effekt hat wie körperliches Training“, sagte Ulrike Elsner, Vorstands­vorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen (vdek). Gute Fitness und regelmäßige körperliche Aktivitäten senkten die Gesamtsterblichkeit und trügen zu einem längeren und gesünderen Leben bei. Aus diesem Grund unterstützten die Ersatzkassen ihre Versicherten bei sportlichen Aktivitäten, so Elsner.

„Die 91.000 Sportvereine unseres Landes leisten einen wichtigen Beitrag für die gesund­heitliche Prävention vor Ort“, betonte DOSB-Vizepräsident Breiten­sport/Sport­entwicklung Walter Schneeloch. Zusammen mit der Bundes­ärzte­kammer habe der DOSB das Quali­täts­siegel „Sport pro Gesundheit“ entwickelt. „Wir freuen uns daher sehr über die Zusammenarbeit mit dem vdek. Auf diese Weise erreichen wir noch mehr Menschen aller Altersgruppen und können sie für ein sportlich aktives und gesundheitsbewusstes Leben gewinnen“, so Schneeloch.

Anzeige

Konkret vereinbarten DOSB und vdek, dass die Ersatzkassen bestimmte Gesundheits­sportangebote bezuschussen sollen. Diese Angebote sollen insbesondere auch für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen zugänglich sein und sie dauerhaft zu einem bewegungsorientierten Lebensstil motivieren. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. November 2019
Göttingen – Wissenschaftler der Abteilung Zelluläre Neurobiologie der Universität Göttingen sind einem alternativen Erythropoietin-Rezeptor auf der Spur, der möglicherweise Nervenzellen vor dem
Erythropoietin-Rezeptor könnte für Neuroprotektion genutzt werden
12. November 2019
Heidelberg – Frauen, die nach einer Brustkrebsdiagnose ihre körperliche Aktivität deutlich steigerten, hatten in einer prospektiven Kohortenstudie ein niedrigeres Risiko, an den Folgen der Erkrankung
Sport könnte nach Brustkrebsdiagnose Überlebenschancen verbessern
12. November 2019
Melbourne – Auf den Nutzen von Laufen und Joggen für die Gesundheit haben australische Wissenschaftler nach einer Metaanalyse von verfügbaren Studien hingewiesen. „Wenn mehr Menschen mit dem Laufen
Läufer leben länger
4. November 2019
Jena – Aktuelle Präventionsprogramme gegen Sportverletzungen sollten in Deutschland in Vereinen und im Sportunterricht konsequenter umgesetzt werden. Das fordert die Gesellschaft für
Sportmediziner fordern mehr Verletzungsprävention in Vereinen und im Schulsport
1. November 2019
Berlin – Auch nach einer kürzlich im The New England Journal publizierten Studie zu gesundheitlichen Folgen des Profifußballs (2019; DOI: 10.1056/NEJMoa1908483) bleibt der Zusammenhang zwischen Sport
Zusammenhang von Profi-Fußball und neurodegenerativen Erkrankungen trotz Studie weiter unklar
28. Oktober 2019
Köln – Fußballtraining verbessert die Gesundheit von inaktiven Menschen nicht wesentlich. Zu diesem Ergebnis kommen Marian Eberl und Co-Autoren in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Ärzteblatts
Wie gesund ist Fußballspielen für Couchpotatos?
24. Oktober 2019
Berlin – Experten haben vor starken Überlastungen und Folgeschäden für Knochen und Gelenke bei Kindern durch übermäßigen Sport gewarnt. „Wir beobachten in der Praxis zunehmend Verletzungsmuster, die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER