NewsPolitikInvestitionsprogramm für niedersächsischen Krankenhausbau beschlossen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Investitionsprogramm für niedersächsischen Krankenhausbau beschlossen

Dienstag, 27. November 2012

Hannover – Mit 128 Millionen Euro unterstützt Niedersachsen Bauvorhaben an 31 Klinikstandorten. Das sieht das heute in Hannover vom Kabinett beschlossene „Investitionsprogramm für Krankenhausbaumaßnahmen 2012“ vor. Daneben fördert das Land den Angaben zufolge kleinere Bauvorhaben, die Erstanschaffung medizinisch-technischer Großgeräte und Notmaßnahmen mit 7,6 Millionen Euro.

„Wir sichern damit die moderne und flächendeckende stationäre Versorgung der Menschen bei uns in Niedersachsen“, sagte Sozialministerin Aygül Özkan (CDU). Im Krankenhausplanungsausschuss des Landes sind neben dem Sozialministerium unter anderem die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft, die kommunalen Spitzen­verbände sowie die Landesgremien der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen vertreten. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER