NewsÄrzteschaftKammer Hessen will Qualifikation ärztlicher Transplantations­beauftragter sicherstellen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kammer Hessen will Qualifikation ärztlicher Transplantations­beauftragter sicherstellen

Dienstag, 27. November 2012

Bad Nauheim – Laut Transplantationsgesetz muss künftig jedes Krankenhaus, an dem Spenderorgane entnommen werden, mindestens einen ärztlichen Transplantations­beauftragten benennen. Um die erforderliche Qualifikation für diese Position zu definieren, hat die Landesärztekammer Hessen den Krankenhausausschuss beauftragt, gemeinsam mit der „Kommission Transplantation und Organspende“, entsprechende Empfehlungen auszuarbeiten. Diese sollen zudem auch Vorschläge für vertragliche Regelungen, Fortbildungsfreistellungen und Inhalte enthalten.

Transplantationsbeauftragte sollen als Verbindungsglied zwischen Krankenhaus und Koordinierungsstelle der Deutschen Stiftung Organtransplantation dafür sorgen, dass die Klinik ihren Aufgaben aus dem Transplantationsgesetz gerecht wird. Zudem gehören die Unterstützung des Krankenhauspersonals in Fragen der Organspende sowie die Angehörigenbetreuung zum  Aufgabenspektrum der Transplantationsbeauftragten.  © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER