NewsVermischtesErster Schlaganfall-Kinder­lotse in Deutschland
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Erster Schlaganfall-Kinder­lotse in Deutschland

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Bielefeld – Einen Schlaganfall-Kinderlotsen hat die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe vorgestellt. „Rund 300 Kinder erleiden in Deutschland jährlich einen Schlaganfall“, hieß es aus der Selbsthilfeorganisation. Das Wissen um den kindlichen Schlaganfall sei in der Bevölkerung und in der Fachwelt gering.

Der Kinderlotse ist Teil des sogenannten Versorgungszentrums Kindlicher Schlaganfall, einem Netzwerk von Experten und spezialisierten Einrichtungen, das die Deutsche Schlaganfall-Hilfe in den vergangenen Jahren aufgebaut hat. Finanziert wird die Stelle zunächst durch Spendenmittel der Stiftung. Außerdem unterstützt der Förderverein des Neurologischen Rehabilitationszentrums Friedehorst das Projekt.

Mit ihrer Aktion „Kinder Schlaganfall-Hilfe“ baut die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe seit Jahren einen Informationspool zum kindlichen Schlaganfall auf, informiert Eltern in Basisseminaren und Familiencamps sowie Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte in Fachfortbildungen.

Anzeige

„Ich bin glücklich, dass wir jetzt die Möglichkeit haben, Familien mit einem vom Schlagan­fall betroffenen Kind eine zentrale Ansprechperson nennen zu können, die bei den vielen offenen Fragen konkret hilft“, sagte Sabine Dawabi, Projektleiterin der Aktion Kinder Schlaganfall-Hilfe.

„Ich freue mich, wenn es für Eltern betroffener Kinder ganz selbstverständlich geworden ist, meine Telefonnummer zu wählen. Ganz egal, ob die Frage konkret oder eher nur ein Gefühl ist“, sagte der neue Lotse Marco Vollers. Er hat seinen Dienstsitz am Neurologischen Rehabilitationszentrum Friedehorst in Bremen, wird aber von dort Familien bundesweit beraten. Vollers ist an dem Zentrum seit 1996 als Musiktherapeut tätig und leitet den Sozialpädagogischen Dienst. Eltern und Ärzte erreichen ihn unter der Telefonnummer 05241 9770-33 oedr per E-Mail kinderlotse@schlaganfall-hilfe.de

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. November 2019
Paris – Eine intensive Cholesterinsenkung hat in einer randomisierten Studie die Zahl der Rezidive nach einem Schlaganfall gesenkt. Es kam allerdings zu einem Anstieg der Hirnblutungen. Die
Schlaganfall: Niedriges LDL-Cholesterin verbessert Sekundärprävention
20. November 2019
Pasadena – US-Hirnforscher haben untersucht, warum die Entfernung einer Großhirnhälfte, Hemisphärektomie, in der Kindheit häufig nur mit geringen neurologischen Ausfällen im Erwachsenenalter verbunden
Wie sich das Gehirn nach der Entfernung einer Hemisphäre neu verdrahtet
19. November 2019
Augsburg – Das Schlaganfallrisiko steigt einer Augsburger Studie zufolge bei trocken-warmen Wetterlagen an. Dies gilt allerdings nur für ischämische Schlaganfälle. Hämorrhagische Schlaganfälle treten
Studie beobachtet mehr Schlaganfälle bei trocken-warmem Wetter
13. November 2019
Bremen – Das Schmerzmittel Diclofenac, das aufgrund seiner hohen Selektivität zum COX-2-Enzym das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall erhöht, wird trotz einer Warnung in einem Rote-Hand-Brief
Diclofenac: Häufige Verordnungen an Risikopatienten halten trotz Warnung an
12. November 2019
Mannheim – Einen intelligenten Katheter, der rasch zu einem Gefäßverschluss im Gehirn navigiert und die Entfernung eines Blutgerinnsels ermöglicht, entwickeln Wissenschaftler der Projektgruppe für
Intelligenter Katheter soll zu Blutgerinnseln im Gehirn navigieren
16. Oktober 2019
Freiburg – Neuere Forschungen deuten darauf hin, dass chronische Entzündungsvorgänge und das Immunsystem eine wichtige Rolle bei Herzinfarkt und Schlaganfall spielen könnten. Der Europäische
EU fördert Freiburger Forschung zu Entzündungen bei Herzinfarkt und Schlaganfall
9. Oktober 2019
Uppsala – Ein Hund, der den Halter zu körperlicher Aktivität zwingt und soziale Kontakte fördert, könnte bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine sekundärpräventive Wirkung haben. In einer
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER