NewsVermischtesFachgesellschaft kritisiert Diabetesversorgung bei Migranten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Fachgesellschaft kritisiert Diabetesversorgung bei Migranten

Dienstag, 18. Dezember 2012

Berlin – Mehr Schulungs- und Behandlungskonzepte für Migranten mit Diabetes hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) gefordert. „Die Behandlungsangebote für Diabetes sind nicht ausreichend auf die Bedürfnisse von Migranten mit Diabetes zugeschnitten“, kritisierte Batuhan Parmakerli, Vorsitzender der AG „Diabetes und Migranten“ der DDG. Auch verlässliche Schätzungen zum Versorgungsstand von Menschen mit Diabetes und Migrationshintergrund in Deutschland fehlten nach wie vor, so Parmakerli.

Die Fachgesellschaft schätzt, dass etwa 600.000 Migranten in Deutschland an Diabetes leiden. Nicht nur sprachliche Hürden erschwerten die Versorgung dieser Patienten, auch das unterschiedliche Bildungsniveau sei ein großes Problem: Einige Betroffene seien Analphabeten und könnten sich über ihre Erkrankung nicht ausreichend informieren.

Anzeige

Die größte Gruppe von Menschen mit Migrationshintergrund und Diabetes in Deutschland sind laut der Fachgesellschaft türkischstämmige Mitbürger. Von ihnen seien etwa 280.000 an Diabetes erkrankt. Die DDG hat daher zusammen mit Selbsthilfegruppen einen „Gesundheitspass Diabetes“ in deutsch-türkischer Sprache herausgegeben.

Er trage dazu bei, dass Migranten Unterweisungen und Schulungen einfacher folgen könnten und vereinfache die Kommunikation zwischen türkisch sprechenden Betroffenen und ihrem therapeutischen Team. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe bietet außerdem im Internet unentgeltlich den Diabetes-Dolmetscher an. Er bietet die wichtigsten Begriffe rund um Diabetes in acht verschiedenen Sprachen: Englisch, Türkisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Polnisch und Portugiesisch mit jeweils deutscher Übersetzung. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Dezember 2020
Beer Sheva/Israel – Eine Reduktionsdiät auf der Basis der Mittelmeerkost hat in einer randomisierten Studie Körpergewicht und Bauchumfang von adipösen Menschen gesenkt und die kardiometabolischen
Grüne Mittelmeerkost lindert metabolisches Syndrom in randomisierter Studie
4. Dezember 2020
Brüssel – Die EU-Kommission hat gemeinsam mit den griechischen Behörden den Bau eines neuen ständigen Flüchtlingslagers auf der Insel Lesbos beschlossen. Bis September 2021 werde dort ein „neues,
EU-Kommission: Neues Flüchtlingslager auf Lesbos erst im September 2021
1. Dezember 2020
Berlin – Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat die Rolle der Parlamente in der COVID-19-Pandemie hervorgehoben. „Je länger die Pandemie andauert, desto dringender und wichtiger wird es, dass
Menschenrechtsbericht zu Pandemie und Asylsuchenden vorgelegt
24. November 2020
Huelva/Spanien – Eine Hyperglykämie bei der Aufnahme ins Krankenhaus ist bei COVID-19 ein prognostisch ungünstiges Zeichen. Das Sterberisiko ist nach einer Analyse spanischer Patienten in den Annals
COVID-19: Hoher Blutzucker erhöht Sterberisiko auch bei Nichtdiabetikern
18. November 2020
Leipzig – Die Suizidraten unter alteingesessenen Deutschen sind rund doppelt so hoch wie unter Zuwanderern. Das ergab eine gestern veröffentlichte Untersuchung der Universität Leipzig. Demnach haben
Suizidrate bei Deutschen doppelt so hoch wie unter Migranten
16. November 2020
Bayreuth – Handlungsleitlinien für das Glukosemanagement beim Sport für Typ-1-Diabetiker hat ein internationales Forschungsteam unter der Leitung von Othmar Moser von der Universität Bayreuth
Neue Handlungsanleitung für Sport mit Diabetes Typ 1
13. November 2020
Berlin – Diabetes ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr waren 7,66 Millionen Menschen von der Krankheit betroffen und damit 777.000 oder knapp acht Prozent mehr als noch vor fünf
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER