NewsHochschulenNeuer Verdi-Tarifvertrag an der Uniklinik Mainz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neuer Verdi-Tarifvertrag an der Uniklinik Mainz

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Mainz – Auf einen Tarifvertrag für den nichtärztlichen Dienst haben sich die Gewerk­schaft Verdi und die Universitätsmedizin Mainz geeinigt. Danach erhöhen sich die Ein­kommen der Angestellten ab Januar 2013 um drei Prozent ab Dezember 2013 um weitere zwei Prozent. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2014. Den von Verdi geforderte Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis Ende 2016 wollen Gewerkschaft und Uniklinik in einem gesonderten Tarifvertrag regeln.

„Wir sind mit der erzielten Einigung zufrieden. Sie berücksichtigt die zunehmend schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und gewährt der Universitätsmedizin Mainz noch ausreichend Spielraum für wichtige Entscheidungen“, sagte Norbert Finke, Kaufmännischer Vorstand und Verhandlungsführer der Universitätsmedizin. Er äußerte sich zuversichtlich, dass die Uniklinik Mainz mit den Tarifsteigerungen als Arbeitgeber attraktiv bleibe. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Dezember 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) dringt auf eine baldige Entscheidung über höhere Löhne für Pflegekräfte in Deutschland. Es gebe zwei mögliche Wege zu diesem Ziel, bekräftigte Spahn
Spahn will schnell Klarheit über künftige Pflegelöhne
12. Dezember 2019
Wiesbaden – Die Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen haben 2018 im Vergleich zum Vorjahr durchschnittlich ohne Sonderzahlungen 2,2 Prozent mehr verdient. Das geht aus Zahlen des Statistischen
Gehälter im Gesundheitswesen um 2,2 Prozent gestiegen
9. Dezember 2019
Berlin – Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) und die Gewerkschaften Verdi und der dbb Beamtenbund und Tarifunion haben die wieder aufgenommenen Tarifverhandlungen für Pflegekräfte
Tarifverhandlungen zu Sonderregelungen für kommunale Krankenhäuser ergebnislos beendet
6. Dezember 2019
Mainz – Bei unterbesetzten Schichten sollen Pflegekräfte an der Mainzer Universitätsmedizin künftig mit einem Freizeitausgleich für ihre Mehrarbeit entschädigt werden. Auf diesen Belastungsausgleich,
Mainzer Universitätsmedizin und Verdi einigen sich auf Tarifvertrag
4. Dezember 2019
Berlin – Die Tarifverhandlungen für Ärzte an Universitätskliniken sind vorerst ohne Ergebnis geblieben. Beide Seiten – die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) und die Tarifgemeinschaft deutscher
Tarifgespräche für Ärzte an Universitätskliniken vertagt
3. Dezember 2019
Hannover – Die Tarifverhandlungen für rund 20.000 Ärzte in 23 Universitätskliniken sind heute in Hannover fortgesetzt worden. Die zweite Runde der Gespräche zwischen der Ärztegewerkschaft Marburger
Tarifverhandlungen für Ärzte an Universitätskliniken gehen weiter
28. November 2019
Mainz – Die Mainzer Universitätsmedizin und Verdi haben sich auf zentrale Schritte zur Entlastung vor allem von Pflegekräften geeinigt und damit vorerst einen Streik am größten Klinikum in
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER