NewsVermischtesBKK·VBU erhebt bis 2015 keinen Zusatzbeitrag
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

BKK·VBU erhebt bis 2015 keinen Zusatzbeitrag

Freitag, 21. Dezember 2012

Berlin – Die BKK·VBU hat angekündigt, bis 2015 keinen Zusatzbeitrag zu erheben. Zudem will die Krankenkasse ihr Leistungsangebot für Versicherte deutlich ausweiten. Das Haushaltsvolumen der BKK VBU wird nach eigenen Angaben im kommenden Jahr erstmals die Grenze von 1 Milliarde Euro übersteigen.

Auf ihrer jüngsten Sitzung bewerteten die Mitglieder des Verwaltungsrates der BKK·VBU die Finanzlage der Kasse auch nach erfolgter Fusion zum Jahresbeginn als stabil. Sie beschlossen deshalb, bis 2015 auf Zusatzbeiträge zu verzichten.

Anzeige

Zudem beschloss der Verwaltungsrat, das Leistungsspektrum auszuweiten. „Wir können unseren Versicherten eine weitere Zusatzleistung anbieten und werden ab 1. Januar die Leistungen für Osteopathie erstatten“, erklärte BKK VBU-Vorstand Andrea Galle. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

28. Oktober 2019
Berlin – Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen müssen sich auf steigende Krankenkassenbeiträge einstellen. Bei vielen könnte der Beitrag aber auch sinken. Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz
Beitragssätze für Krankenkassen steigen leicht an
6. Dezember 2018
Frankfurt am Main – Zwischen den beiden größten Krankenkassen in Deutschland wird sich der Beitragsunterschied im kommenden Jahr wohl weiter erhöhen. Wie es bei der Barmer heute aus gut informierten
Zusatzbeiträge der größten Krankenkassen gehen weiter auseinander
6. Dezember 2018
Berlin – Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat kritisch auf die Forderung von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) reagiert, angesichts wachsender Finanzpolster der Krankenkassen die
DGB-Vorstand kritisiert Spahn-Vorstoß zu Krankenkassenreserven
23. November 2018
Berlin – Der Bundesrat hat heute zwei Reformen des Bundestags zur Gesundheitspolitik abgesegnet. Neben dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) winkte die Länderkammer das
Beitragsparität und Pflegeprogramm gebilligt, Wünsche zum Terminservicegesetz
26. Oktober 2018
Berlin – Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium hat den durchschnittlichen Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) um 0,1 Prozentpunkte gesenkt. Nach der heute im Bundesanzeiger
Durchschnittlicher Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung abgesenkt
11. Oktober 2018
Berlin – Der Schätzerkreis der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) – bestehend aus Experten des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), des Bundesversicherungsamtes und des GKV-Spitzenverbandes
Zusatzbeitrag soll leicht abgesenkt werden
10. Oktober 2018
Berlin – Die Pflegeversicherung wird ab Januar teurer. Das Bundeskabinett beschloss heute, die Beiträge um 0,5 Prozentpunkte auf 3,05 Prozent anzuheben. Für Kinderlose beträgt der Satz künftig 3,3
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER