NewsVermischtesGrippewelle läuft an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Grippewelle läuft an

Dienstag, 8. Januar 2013

dapd

Berlin – Die diesjährige Grippewelle beginnt. Darauf deuten Zahlen der 51. und 52. Kalenderwoche 2012 hin, die das Robert Koch-Institut (RKI) jetzt ausgewertet hat. Danach wurden in den beiden Wochen 388 klinisch-labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt: 150 Fälle von Influenza A(H1N1), 38 Fälle von Influenza A(H3N2), 112 Fälle von nicht subtypisierter Influenza A, 44 Fälle mit Influenza B-Infektion sowie 44 nicht nach A oder B differenzierte Influenzafälle. Das RKI erhielt Angaben zu 78 hospitalisierten Patienten mit Influenzainfektion, darunter 24 Patienten mit nicht subtypisierter Influenza A, 30 Patienten mit Influenza A(H1N1) und 13 Patienten mit einer Influenza B-Infektion (Datenstand: 3. Januar).

Anzeige

„Die Stärke einer Grippewelle kann nicht vorhergesagt werden und wirkt sich typischer­weise in verschiedenen Regionen, Risiko- oder Altersgruppen unterschiedlich aus“, informiert das RKI auf seiner Internetseite. Selbst bei einer moderaten Grippewelle wie in der zurückliegenden Saison 2011/12 könne das individuelle Risiko für eine schwere Erkrankung hoch sein. Generell sollten chronisch Kranke, Menschen über 60 Jahre, Schwangere und das Medizinpersonal vor jeder Grippesaison zur Grippeschutzimpfung gehen.

Das Influenzageschehen wird von der Arbeitsgemeinschaft Influenza des RKI anhand von Meldungen aus ehrenamtlich teilnehmenden Arztpraxen überwacht. Über das Onlineportal „GrippeWeb“ können auch Bürger Daten eintragen und so zur Erfassung der Influenzasituation beitragen. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER