NewsMedizinSchlafmittel: FDA halbiert Dosis von Zolpidem für Frauen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Schlafmittel: FDA halbiert Dosis von Zolpidem für Frauen

Donnerstag, 10. Januar 2013

Rockville – Pharmakokinetische Studien, die für Frauen eine verzögerte Elimination von Zolpidem ergeben haben, veranlassen die US-Arzneibehörde FDA die Dosis des auch in Europa meistverordneten Schlafmittels zu halbieren.

Zolpidem gehört zu den kurz wirkenden Benzodiazepin-Agonisten, die heute als Schlafmittel gegenüber den länger wirkenden Substanzen bevorzugt werden. Da Zolpidem jedoch über Cytochrom-P450-System der Leber abgebaut – sprich inaktiviert wird – kann die Wirkungsdauer variieren. Sie steigt, wenn die zuständigen Enzyme (etwa durch Medikamente) inhibiert werden oder die Aktivität im Alter abnimmt.

Dass auch das Geschlecht die Elimination beeinflusst, zeigen Studien, die die FDA an 250 Männern und 250 Frauen durchführen ließ. Alle Teilnehmer nahmen eine Tablette mit 10 mg Zolpidem ein, die heute übliche Dosierung zum Einschlafen.

Anzeige

Acht Stunden später, also nach der typischen Dauer einer Nachtruhe, hatten 15 Prozent der Frauen Plasmakonzentrationen von über 50 ng/ml, die nach Einschätzung der FDA die Fähigkeit zum Autofahren herabsetzen. Bei Männern wurde diese Grenze nur bei bei 3 Prozent der Teilnehmer überschritten. Die FDA senkt deshalb die zugelassene Dosis von Zolpidem für Frauen von 10 mg auf 5 mg. Für Männer wird eine Empfehlung abgegeben, die aber nicht bindend ist.

In den USA sind auch Präparate mit verzögerter Freisetzung auf dem Markt. Bei der höheren Dosierung von 12,5 mg hatten in den pharmakokinetischen Untersuchungen 33 Prozent der Frauen und 25 Prozent der Männer acht Stunden nach der Einnahme noch Plasmakonzentration von über 50 ng/ml. Etwa 5 Prozent der Teilnehmer hatten sogar Plasmakonzentrationen von 100 ng/ml oder höher. Die FDA legt die Höchstdosis bei Frauen auf 6,5 mg fest, für Männer wird sie empfohlen. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER