NewsPolitikPflegezusatz­versicherung vor Jahresmitte abschließen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegezusatz­versicherung vor Jahresmitte abschließen

Donnerstag, 17. Januar 2013

Frankfurt/M. – Wer in diesem Jahr den vollen Staatszuschuss für die neue private Pflege­zusatzversicherung haben möchte, sollte nach einem Pressebericht bis zur Jahresmitte einen Vertrag abschließen. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom Donnerstag unter Berufung auf einen Vermerk des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums. In dem Papier heißt es demnach, es sei davon auszugehen, „dass die Verträge, die bis Mitte des Jahres angeboten werden, rückwirkend zum 1. Januar 2013 geschlossen werden können, um die staatliche Förderung auch für das Jahr 2013 in voller Höhe zu erhalten“.  

Der Staat bezuschusst die Versicherung mit 60 Euro im Jahr, wenn der Kunde selbst mindestens 120 Euro einzahlt. Allerdings bieten nur wenige Versicherungen solche Verträge überhaupt an, wie es weiter heißt. Aktuell seien es nach Zählung des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums sieben, nämlich Barmenia, HUK-Coburg, Signal Iduna, Deutscher Ring, Central, Münchner Verein und die PAX Versicherung. Weitere sieben Versicherungen hätten angekündigt, in den nächsten Wochen entsprechende Policen anbieten zu wollen, schreibt die FAZ.   

Anzeige

Bis zum Jahresende sei davon auszugehen, dass 20 der 47 im Verband der privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) zusammengeschlossenen Unternehmen die private Pflegezusatzversicherung anbieten würden. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER