NewsPolitikMehrheit der Deutschen mit Gesundheitswesen zufrieden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Mehrheit der Deutschen mit Gesundheitswesen zufrieden

Montag, 21. Januar 2013

Berlin – Trotz Transplantationsskandal, Ärztemangel und Pflegenotstand sind die Deutschen mit dem Gesundheitssystem laut einer Umfrage so zufrieden wie lange nicht mehr. Vier von fünf Deutschen geben der Gesundheitsversorgung die Noten „gut“ oder „sehr gut“, wie die Welt am Sonntag  unter Berufung auf eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Allensbach für den Finanzdienstleister MLP berichtete. Mit 82 Prozent sei der Zustimmungswert des Jahres 2012 so hoch wie seit 18 Jahren nicht mehr. MLP stellt am Mittwoch einen Gesundheitsreport vor.  

„Derzeit besteht die Gefahr, dass die konjunkturbedingt gute Kassenlage von den langfristigen Problemen im Gesundheitswesen ablenkt“, sagte MLP-Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg der Welt am Sonntag. „Die kurzfristig gute Situation sollte aber spätestens in der neuen Legislaturperiode genutzt werden, um Antworten auf die strukturellen Probleme zu geben.“ Waren vor drei Jahren noch zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) von der Notwendigkeit umfassender Reformen im Gesundheitswesen überzeugt, sind der Umfrage zufolge im Wahljahr 2013 die Reformbefürworter mit 47 Prozent nicht mehr in der Mehrheit.  

Vor Abschaffung der Praxisgebühr zum Jahreswechsel hatte die Politik lange gestritten, ob mit den Überschüssen in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung Rücklagen gebildet oder Beiträge zurückgezahlt werden sollen. Auch die Bevölkerung ist in dieser Frage gespalten, wie die Umfrage zeigte.

Anzeige

38 Prozent der Befragten plädieren demnach für die Bildung von Rücklagen, um auf Kostensteigerungen vorbereitet zu sein. Ähnlich hoch ist der Umfrage zufolge mit 37 Prozent der Anteil jener, die für eine Rückerstattung der Beiträge sind. Für weitere Zusatzleistungen auf Kosten der Kassen sind demnach 23 Prozent.afp © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Juli 2020
Köln – Die Coronapandemie verstärkt den finanziellen Druck auf das Sozial- und Gesundheitswesen. Die Träger hätten teilweise erhebliche Ertragsausfälle und sähen deren Kompensation durch Schutzschirme
Corona erhöht finanziellen Druck auf Sozialwesen
14. Juli 2020
New York – Geschätzte 5,4 Millionen Arbeitnehmer in den USA haben in der Coronakrise einer Studie zufolge zwischen Februar und Mai mit dem Verlust des Jobs auch ihre Kran­ken­ver­siche­rung verloren.
Millionen US-Bürger ohne Kran­ken­ver­siche­rungsschutz
7. Juli 2020
Brüssel – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat bei einer Anhörung vor dem Gesundheitsausschuss im Europäischen Parlament für das Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft geworben. „Wir
Spahn will „Umsetzungspräsidentschaft“, keine „Ankündigungspräsidentschaft“
3. Juli 2020
Berlin – Das deutsche Gesundheitssystem verfügt trotz bestehender Probleme über eine „starke Basis“. Dies hat die im internationalen Vergleich bislang gut gelungene Bewältigung der Coronapandemie
Spahn sieht gute Basis für Weiterentwicklung des Gesundheitssystems
26. Juni 2020
Berlin – Sollen KI-Anwendungen ihren Platz im Gesundheitswesen finden, müssen sie bestimmte Kernanforderungen erfüllen. Die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung (GVG) hat dazu
GVG veröffentlicht Kernanforderungen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen
23. Juni 2020
Berlin – In Deutschland sind Menschen aus niedrigen sozialen Statusgruppen deutlich häufiger von starkem Übergewicht betroffen als solche aus höheren sozialen Statusgruppen. Das schreibt die
Keine Diskriminierung Übergewichtiger im Gesundheitswesen
22. Juni 2020
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat sich für eine umfassende Aufarbeitung der Coronapolitik durch den Bundestag ausgesprochen. Der Gesundheitsausschuss sollte zusammen mit
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER