NewsVermischtesBVMed informiert über die HWG-Novelle
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

BVMed informiert über die HWG-Novelle

Dienstag, 22. Januar 2013

Berlin – Mit einem aktualisierten eLearning-Tool und einem Praxisleitfaden „Kommuni­kation und Werbung mit Medizinprodukten: Was ist erlaubt, was ist verboten?" informiert der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) über die jüngsten Änderungen des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) durch die 16. AMG-Novelle. Dadurch wurden die HWG-Vorschriften für Medizinprodukte weiter liberalisiert.

Kernthema der beiden kostenfreien Materialien ist laut BVMed immer die aktuelle Frage nach den Grenzen, die das HWG den MedTech-Unternehmen bei Werbe- und Informa­tionsaktivitäten setzt. „Wir wollen den MedTech-Unternehmen mit dem aktualisierten eLearning-Tool praktische Tipps und einen echten Erkenntnisgewinn geben“, sagte BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim Schmitt. Denn Unternehmen dürften nach der HWG-Novelle in der Kommunikation mit Medizinprodukten sehr viel mehr als sie häufig glauben.

Anzeige

So ist dem Bundesverband zufolge etwa in der Publikumswerbung nun auch die objektive und nicht irreführende Werbung mit Aussagen von Patienten (Testimonial-Werbung) zulässig. Auch das Verbot der Verwendung von fremd- und fachsprachlichen Bezeich­nungen in der Publikumswerbung ist für Medizinprodukte entfallen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. März 2020
Berlin – Der bestehende Genehmigungsvorbehalt der Krankenkassen bei der Verordnung von medizinischem Cannabis sollte abgeschafft werden. Dafür machen sich die Grünen im Bundestag anlässlich des
Grüne für Abschaffung des Genehmigungsvorbehalts bei medizinischem Cannabis
12. April 2019
Berlin – Dass der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) bei Orphan Drugs und beschleunigt zugelassenen Arzneimitteln künftig „anwendungsbegleitende Datenerhebungen“ veranlassen können soll, ist bei einer
Arzneimittel: Experten streiten über neue Pflicht zur Datenerhebung
30. Januar 2019
Berlin – Das Bundeskabinett hat heute dem Entwurf eines Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) zugestimmt. Die Regierung zieht damit unter anderem die Konsequenzen aus
Bundesregierung will Arzneimittelversorgung sicherer machen
17. Dezember 2018
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat die geplante schnelle Einführung eines elektronischen Rezeptes im Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) begrüßt. Auch
Verbände kritisieren neues Arzneimittelgesetz
16. November 2018
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) reagiert mit einer umfassenden Reform auf die Skandale der vergangenen Monate um illegale Geschäfte mit Arzneimitteln. „Patienten müssen sich darauf
Umfassende Arzneimittelreform ist Konsequenz aus Skandalen
25. Mai 2018
Berlin – Das Landessozialgericht (LSG) Berlin-Brandenburg hat gestern entschieden, dass der Verband der Arzneimittelimporteure Deutschlands (VAD) an der Rahmengestaltung des
Arzneimittelimporteure sind „maßgebliche Spitzenorganisation“
27. Februar 2018
Berlin – Das Arznei­mittel­markt­neuordnungs­gesetz (AMNOG) hat der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) im vergangenen Jahr erneut deutlich mehr Einsparungen gebracht. Das Einsparvolumen belief sich
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER