NewsÄrzteschaftKammer Baden-Württemberg wendet sich gegen pauschale Vorwürfe
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kammer Baden-Württemberg wendet sich gegen pauschale Vorwürfe

Freitag, 25. Januar 2013

Stuttgart – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg (LÄK BW) hat eine Kampagne gestartet, um sich gegen pauschale Vorwürfe gegen Ärzte zu wehren. Unter dem Motto „Nicht korrupter Arzt“ verteilt sie an Mediziner Ansteckplaketten, Informationsplakate und Flyer, die Patienten in Praxis und Klinik zum Nachfragen animieren sollen.

Hintergrund ist „eine groß angelegte Treibjagd auf die Qualität und ethische Reputation“ von Ärzten. Wenige schwarze Schafe unter den Ärzten rechtfertigten augenscheinlich die Generalschelte gegen Krankenhäuser, Kassenärztliche Vereinigungen, Ärztekammern sowie gegen einen ganzen Berufsstand. „Diese Verunglimpfungen der Ärzteschaft gehen an der Sache vorbei, die Wirkung ist verheerend“, heißt es dazu aus der Kammer.

Anzeige

Daher fordert die baden-württembergische Ärzteschaft die aus Einzelfällen abgeleitete Verurteilung aller Ärzte zu beenden, die Diskussion über vermeintliche Bestechlichkeit zu versachlichen und mehr Kompetenzen für die Ärzteschaft, damit sie selbst gegen ärztliches Fehlverhalten vorgehen und relevante Dokumente und Beweise sicherstellen kann. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
Stuttgart – Die Prüfung zum Allgemeinmediziner war 2019 in Baden-Würtemberg die häufigste Facharztprüfung. Das geht aus der aktuellen Ärztestatistik 2019 der Lan­des­ärz­te­kam­mer hervor, die jetzt
Allgemeinmedizin häufigste Facharztprüfung in Baden-Württemberg
22. April 2020
Straßburg − Die Korruption im Gesundheitssektor könnte wegen der Coronakrise deutlich zunehmen. Davor warnte gestern die Staatengruppe gegen Korruption (Greco), ein Gremium des Europarats. Die
Europarat warnt vor Zunahme der Korruption im Gesundheitssektor wegen Corona
25. November 2019
Stuttgart/Frankfurt – In Hessen und Baden-Württemberg werden demnächst neue Weiter­bildungs­ordnungen (WBO) für Ärzte gelten. Das haben die jeweiligen Delegiertenversammlungen der Lan­des­ärz­te­kam­mer
Neue Weiter­bildungs­ordnungen in Hessen und Baden-Württemberg
22. Juli 2019
Stuttgart – Die Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg hat Staat und Gesellschaft dazu aufgerufen, alles dafür zu tun, Spendebereitschaft und Transplantation von Organen zu
Ärztekammer Baden-Württemberg beschließt Sechs-Punkte-Katalog für mehr Organspenden
11. Juli 2019
Mainz – In Rheinland-Pfalz haben im vergangenen Jahr 548 Ärzte ihre Facharztweiterbildung abgeschlossen. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen (297) waren Ärztinnen. Das hat die Ärztekammer
Innere Medizin und Allgemeinmedizin beliebte Facharztweiterbildung in Baden-Württemberg
3. April 2019
Wuppertal – Gegen den wegen eines Medikamentenskandals zu zwölf Jahren Haft verurteilten Apotheker aus Bottrop wird erneut ermittelt. Diesmal gehe es um den Verdacht der Korruption im
Ermittlungen gegen Bottroper Apotheker wegen Korruptionsverdachts
28. März 2019
Karlsruhe – In Apotheken gibt es zu Medikamenten gelegentlich noch kleine Werbegeschenke – ob und in welchem Umfang dies bei preisgebundenen Arzneimitteln auf Rezept zulässig ist, ist rechtlich
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER