NewsPolitikBarmer GEK erwägt 2015 Zusatzbeitrag
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Barmer GEK erwägt 2015 Zusatzbeitrag

Montag, 28. Januar 2013

Düsseldorf – Die größte deutsche Krankenkasse, die Barmer GEK, erwägt ab 2015 die Erhebung von Zusatzbeiträge. „In diesem und im nächsten Jahr wird die Barmer GEK ohne Zusatzbeiträge auskommen. Doch für 2015 werden viele Kassen darüber nachdenken müssen – auch die Barmer“, sagte Heiner Beckmann, Chef der Barmer GEK Nordrhein-Westfalen, der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post vom Montag. Die Barmer GEK hat 8,6 Millionen Versicherte, davon 2,1 Millionen in Nordrhein-Westfalen.

Als einen Grund für die Kostensteigerung nannte Beckmann die immer größer werdende Zahl von Operationen. „Allein von 2003 bis 2009 ist die Zahl der Hüft-Operationen bundesweit um 18 Prozent gestiegen, die Zahl der Knie-Operationen gar um 52 Prozent“, sagte er. Zum Teil liege das an der Alterung der Gesellschaft, zum Teil aber auch an falschen ökonomischen Anreizen. © dapd/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER