NewsVermischtesVivantes-Chef verlässt Konzern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Vivantes-Chef verlässt Konzern

Mittwoch, 20. Februar 2013

Berlin – Vivantes-Geschäftsführer Joachim Bovelet verlässt den landeseigenen Klinikkonzern aus persönlichen Motiven. Der Klinikchef werde seinen Posten zum 30. Juni aus familiären Gründen räumen, teilte eine Kliniksprecherin am Montag nach einer Sitzung des Aufsichtsrats der Klinik mit.

Bovelet leitet Vivantes seit 2007. Der Manager hatte das ehemals defizitäre Unterneh­men in die schwarzen Zahlen geführt. 2011 stand nach Vivantes-Angaben ein positives Ergebnis von 5,1 Millionen Euro zu Buche. Ein Nachfolger steht nach Angaben der Sprecherin noch nicht fest.

Auf der Sitzung wurden auch die Missbrauchsvorwürfe gegen einen früheren Pfleger am Auguste-Viktoria-Klinikum in Schöneberg thematisiert. Die Geschäftsführung habe die Aufsichtsratsmitglieder über die geplanten Maßnahmen zur Prävention solcher Vorfälle informiert, sagte die Sprecherin. © dapd/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER