NewsVermischtesPräventions-App gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Präventions-App gegen Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen

Donnerstag, 21. Februar 2013

Hannover – Angesichts der rasant stei­gen­den Fälle von Alkoholmissbrauch unter Jugendlichen soll eine neue Smartphone-App zu einem bewussteren Umgang mit den promillehaltigen Getränken beitragen. Entwickelt wurde die Präventions-App von der Leibnitz Universität Hannover und dem Landkreis Osterode.

Die mobile Anwendung richtet sich explizit an junge Smartphone-Nutzer zwischen 12 und 17 Jahren und besteht aus drei Teilen: Notfallhilfe, Information und Quiz. Der Notfallteil leitet durch einen medizinischen Notfall und gibt Erste-Hilfe Anweisungen. Er ist auch als Simulation erfahrbar, ohne dass automatisch der Notarzt gerufen wird.

Anzeige

Der Infoteil klärt über Promille, Jugendschutz und unterschiedliche Gerüchte rund um den Alkohol auf. Das Spiel stellt verschiedene Situationen dar, in denen Jugendliche Alkohol konsumieren oder aber sich dagegen entscheiden können.

Die von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Daniel Bahr (FDP) im Rahmen des Bundeswett­bewerbs Alkoholprävention ausgezeichnete Anwendung steht im Google Playstore unentgeltlich zum Download bereit und wurde bereits mehr als 1.200 Mal heruntergeladen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER