NewsÄrzteschaftGesundheits­fachberufe: Ausbildung muss dringend aufgewertet werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Gesundheits­fachberufe: Ausbildung muss dringend aufgewertet werden

Donnerstag, 14. März 2013

Berlin – Die Konferenz der Fachberufe im Gesundheitswesen hat gefordert, künftig verstärkt in die Ausbildung von Gesundheitsfachberufen zu investieren. Der vom Vorstand der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) gegründeten Konferenz gehören zurzeit 40 Mitgliedsverbände an.

„Wir brauchen für unsere Berufsausübung vernünftige Rahmenbedingungen, damit wir wieder mehr junge Menschen für eine Arbeit im Gesundheitswesen begeistern können“, sagte Max Kaplan, Vizepräsident der BÄK und Vorsitzender der Fachberufekonferenz. Wichtig sei außerdem, dass die im Gesundheitswesen tätigen Professionen enger zusammenarbeiteten.

Die Konferenz betonte, der Fachkräftemangel sei keine Prognose mehr, sondern Realität in deutschen Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Praxen. Es fehlten zunehmend Krankenhausärzte sowie Pflegefachpersonen. Auch die wachsende Mobilität in Europa biete keine Lösung für die deutschen Probleme.

Anzeige

In der Konferenz wurde deutlich, dass die verschiedenen Professionen durchaus unterschiedliche Wege bei der Gestaltung im Gesundheitswesens verfolgen – Einigkeit besteht aber darin, dass bei allen notwendigen Veränderungen das qualitativ hohe Niveau der Patientenversorgung in Deutschland erhalten bleiben muss. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. Juli 2020
Berlin – Bis Anfang Juli ist eine COVID-19-Erkrankung bei 5.762 Menschen als Berufskrankheit anerkannt worden. Das hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) auf Nachfrage bestätigt. Wie
COVID-19 knapp 6.000 mal als Berufskrankheit anerkannt
7. Juli 2020
Berlin – Zu geringes Gehalt und mangelnde Aufstiegschancen halten viele junge Menschen davon ab, einen sozialen Beruf zu ergreifen. Das ist das Ergebnis einer heute veröffentlichten Untersuchung, die
Interesse an Pflegeberufen vorhanden
24. Juni 2020
Berlin – Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für ein Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ beschlossen. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit bis zu 249 Beschäftigten, die durch die
Förderprogramm für Ausbildungsbetriebe
24. Juni 2020
Münster – Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL), Hans-Albert Gehle, hat sich in der jüngsten Sitzung der Kammerversammlung für eine „interprofessionelle Zusammenarbeit“ der
Ärzteschaft darf nicht in Abwehrkampf verfallen
22. Juni 2020
Berlin – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) spricht sich für ein Tariftreuegesetz im Bund aus, damit fairere Löhne auch für die „Coronaalltagshelden“ gezahlt werden. „Der Bund sollte
Bundesarbeitsminister Heil will bessere Löhne für die „Coronahelden“
17. Juni 2020
München – Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) sieht in der Gesundheits- und Pflegewirtschaft einen Wachstumsmotor für die Wirtschaft im Freistaat – gerade auch mit Blick auf die
Bayern: Jeder zehnte Euro wird in Gesundheit und Pflege erwirtschaftet
16. Juni 2020
Berlin – Junge Ärzte plädieren für die Einführung des Berufsbildes „Arzt für digitale Medizin“. Dieser müsse fundierte Kenntnisse über digitale Tools und digitale Gesundheitsanwendungen haben und
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER