NewsHochschulenMedizinstudierende für bessere Finanzierung der Hochschulmedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Medizinstudierende für bessere Finanzierung der Hochschulmedizin

Freitag, 22. März 2013

Berlin – Eine strukturierte und transparente Finanzierung der Hochschulmedizin fordert die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd). Wichtig sei, die Mittel für Lehre, Forschung und Krankenversorgung klar voneinander zu trennen. Die einzelnen Institute sollten die Mittel leistungsorientierte erhalten, so dass eine gute Lehre sich bezahlt mache. „Allerdings fehlt hierzu eine eigene Finanzierungssäule, damit die Fakultäten mit einem Sockelbetrag planen können, um die Lehre zu gewährleisten“, hieß es aus der bvmd.

Eine Querfinanzierung von Lehre und Patientenversorgung lehnt die bvmd entschieden ab. Eine solche sei nicht nur ethisch bedenklich, sondern laufe auch dem Finanzierungs­gedanken eines solidarischen Gesundheitssystems zuwider. Dieses sollte sich laut der bvmd allein auf die bestmögliche Versorgung konzentrieren, während Bildung und damit auch die klinische Ausbildung Staatsaufgabe sei.

Anzeige

„Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden setzt sich für die Erhaltung von international wettbewerbsfähiger Forschung, qualitativ hochwertiger Supramaxi­malversorgung an deutschen Universitätskliniken und einer Ausbildung auf höchsten Niveau ein“, betonen die Medizinstudierenden in ihrem Plädoyer.   Hil © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Januar 2020
Berlin – Der Marburger Bund (MB) hat seine Mitglieder in den tarifgebundenen Universitätskliniken der Länder für den 4. Februar 2020 zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Ärzte der betroffenen
Ärzte in Universitätskliniken vor Tarifgesprächen zum Warnstreik aufgerufen
15. Januar 2020
Leipzig – Angehende Pflegekräfte am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) werden bis zum 24. Januar dieses Jahres eine Station der Uniklinik leiten. Im Rahmen ihrer Ausbildung managen sie die Station F
Pflegeschüler leiten Station in Uniklinik Leipzig
10. Januar 2020
Halle/Naumburg – Wenige Wochen vor der Entscheidung über die Zukunft des insolventen Burgenlandklinikums im Süden Sachsen-Anhalts ist die Uniklinik Halle aus dem Bieterrennen ausgestiegen. Der
Uniklinik zieht Angebot für insolventes Burgenlandklinikum zurück
10. Januar 2020
Dresden – Ein Team von Ärzten, Pflegenden, Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitern sowie Verwaltungsangestellten betreut an diesem Wochenende die Athleten des in Dresden stattfindenden
Dresdener Sportmediziner betreuen Skiweltcup-Athleten
10. Januar 2020
Regensburg – Ärzte vom Hochschulzentrum für Plastische Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität Regensburg haben im vergangenen Jahr in Myanmar sechs fortgeschrittene Knochensarkome
Plastische Chirurgen aus Regensburg helfen in Myanmar
15. November 2019
Berlin – Der Aufbau eines neuen Herzzentrums in Berlin wird mit 100 Millionen Euro vom Bund bezuschusst. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages gestern Abend entschieden, wie die Berliner
Bund steuert 100 Millionen Euro für neues Herzzentrum bei
13. November 2019
Kiel – Fraktionsübergreifend hat sich der Landtag in Schleswig-Holstein zur finanziellen Absicherung des Uniklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) bekannt. Das zwischen der Landesregierung und weiten
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

  • @Zygis | Practicus | 18.01.20 21:36 | Politik
  • NaNa... | Practicus | 18.01.20 21:03 | Hochschulen
  • @Practicus | Naturfreund | 18.01.20 21:00 | Ärzteschaft
  • Bürgerämter | Naturfreund | 18.01.20 20:56 | Politik
  • Ganz einfach! | Practicus | 18.01.20 20:47 | Ärzteschaft

Archiv

NEWSLETTER