NewsHochschulenNeues Auswahlverfahren für die Pflegeausbildung am Uniklinikum Jena
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neues Auswahlverfahren für die Pflegeausbildung am Uniklinikum Jena

Mittwoch, 3. April 2013

Jena – Das Universitätsklinikum Jena (UKJ) hat das Auswahlverfahren für die Pflege­ausbildung verändert und die Zahl der Ausbildungsplätze erhöht. „Anstelle eines Bewerbungsgespräches konnten sich die Bewerber in vier verschiedenen Bereichen unter Beweis stellen. So erhielten sie einen praxisnahen Eindruck von der Arbeit an unserem Klinikum, und wir konnten ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten viel umfassender einschätzen“, erklärt Sebastian Haubner, Praxisanleiter am UKJ.

Pro Tag konnten zwischen 35 und 40 Bewerber die vier verschiedenen Aufgaben­be­reiche durchlaufen. Diese umfassten eine Krankenzimmersimulation, eine Gruppen­diskussion, ein Motivationsinterview und Mathematikaufgaben. Neben den zentralen Praxisanleitern nahmen Beobachter die Kandidaten unter die Lupe. Dazu gehörten Ausbildungsbeauftragte, Mitarbeiter der Stationen und Mitarbeiter der Pflegedirektion des Klinikums.

„Mit dem neuen Bewerbungsverfahren wollen wir Auszubildende finden, die sehr gute Zugangsvoraussetzungen mitbringen und hoch motiviert sind“, erklärte UKJ-Pflege­direktorin Arne-Veronika Boock. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER