NewsÄrzteschaftLeitende Krankenhausärzte fordern rasche Verbesserungen für Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Leitende Krankenhausärzte fordern rasche Verbesserungen für Kliniken

Mittwoch, 10. April 2013

Düsseldorf – Das Bundesministerium für Gesundheit sollte die „Eckpunkte zur Kranken­hausfinanzierung“ rasch umsetzen, die Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) am 22. März vorgestellt hat. Das forderte heute der Verband der Leitenden Kranken­hausärzte Deutschlands (VLK) – knapp drei Wochen nach Vorstellung der Eckpunkte.

„Von besonderer Bedeutung ist für uns die Neutralisierung der doppelten Degression für die Jahre 2013 und 2014 durch den geplanten fallbezogenen Versorgungszuschlag“, sagte VLK-Präsident Hans Fred Weiser. Das Finanzierungssystem dürfe erfolgreiche Kliniken nicht länger mit Abschlägen auf ihre Mehrleistungen bestrafen.

„Auch die angedachte vollständige Übernahme des Orientierungswertes in den Verhand­lungskorridor zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern hat für uns existenzielle Bedeutung“, sagte Weiser weiter. „Außerordentlich sinnvoll“ sei zudem das ange­sprochene Hygiene-Förderprogramm.

„Jetzt müssen Taten folgen“, forderte der VLK-Präsident. Wichtig sei, die vorge­schlagenen Maßnahmen dauerhaft in das Regelwerk der Krankenhausfinanzierung aufzunehmen. „Wir werden sehr genau darauf achten, ob die Regierung diesen Eckpunkten auch gesetzgeberische Taten folgen lässt“, kündigte Weiser an. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER