NewsVermischtesKompetenznetz informiert über Mantelzell-Lymphome
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Kompetenznetz informiert über Mantelzell-Lymphome

Donnerstag, 11. April 2013

Köln – Eine ausführliche und patientenverständliche Informationsbroschüre zu Mantel­zell-Lymphomen hat das Kompetenznetz Maligne Lymphome herausgegeben. Auf 64 Seiten informiert die Broschüre über den Ursprung, die Symptome und die leitlinien­gerechte Behandlung des Mantelzell-Lymphoms. Die Publikation enthält außerdem Hinweise auf aktuelle Therapiestudien, referenzpathologische Institute, Selbsthilfe­gruppen und ein Glossar.

Beim Mantelzell-Lymphom kommt es zu einer enormen Vermehrung von bösartig veränderten B-Lymphozyten. Diese für die Abwehr funktionslosen Tumorzellen häufen sich in den Lymphknoten und in der Milz an. Dadurch entstehen Schwellungen zunächst einzelner, bei weiterer Ausbreitung auch mehrerer Lymphknoten und der Milz.

Anzeige

In Europa und Nordamerika erkranken jedes Jahr etwa zwei bis drei von 100.000 Menschen neu an einem Mantelzell-Lymphom, das sind umgerechnet für Deutschland etwa 2.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Am häufigsten erkranken Menschen in einem höheren Lebensalter, aber auch jüngere Menschen können ein Mantelzell-Lymphom bekommen. Männer sind ungefähr viermal häufiger betroffen als Frauen.

Interessierte können die Broschüre unentgeltlich beim Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V. (KML) bestellen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER