NewsPolitikGesundheits-IT auf dem Vormarsch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Gesundheits-IT auf dem Vormarsch

Freitag, 19. April 2013

dpa

Berlin – Die IT-Branche im Gesundheitswesen ist ein Wachstumsmarkt. Darauf weisen erste Ergebnisse einer Untersuchung des Bundesverbandes Gesundheits-IT (bvitg) hin. Demnach ist die deutsche Gesundheits-IT gefragt, Fachkräfte werden gesucht.

Eine Befragung der im Verband organisierten Unternehmen ergab, dass die Firmen für die Zukunft eine steigende Nachfrage, höhere Umsätze und zunehmende Mitarbei­terzahlen erwarten. In einigen Produktsegmenten wie Sprachverarbeitung oder Cloudlösungen rechnen die Unternehmen der Studie zufolge sogar mit einem großen Marktwachstum.

Anzeige

Auch die Wachstumsprognosen mit heimischen Produkten im Ausland fielen bei den Befragten gut aus. „Den Innovationen und maßgeschneiderten, verlässlichen Produkten der Healthcare IT kommt ein immer größerer Stellenwert zu – nicht nur in Deutschland“, sagte Matthias Meierhofer, stellvertretender Vorsitzender des bvitg-Vorstands. Den deutschen Anbietern komme die steigende Nachfrage aus dem Ausland zu gute. „Deutschland wird zunehmend Gesundheits-IT-Exporteur“, so Meierhofer.

Gleichzeitig brachte die Studie einen weiteren Trend zu Tage: Die Belegschaft in den befragten Unternehmen zeichnet sich schon heute durch einen hohen Anteil hoch­qualifizierter Beschäftigter aus, deren Rekrutierung zunehmend problematischer wird. Dieser Trend werde aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach IT-Lösungen für das Gesundheitswesen verstärkt, so der Verband. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Avatar #84579
Amtsarzt-2
am Samstag, 20. April 2013, 12:51

IT im Öffentlichen Gesundheitsdienst

Die Branche boomt, dies sollte Anbieter, Nutzer und Patienten freuen.
Was ich vermisse sind jedoch entsprechende eGovernment Lösungen für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) - also Gesundheitsämter. Vorstellbar wären GIS-Lösungen zur Verschneidung mit Krankheitsdaten, Apps zur Infektionshygiene und ePayment flexible-Verfahren zur Bewältigung von Abrechnungsmodalitäten mit dem Bürger.
Schade, aber vielleicht gibt es Interessierte, die sich Ähnliches wünschen.
M. Dörr
www.oegd.de
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER