NewsHochschulenSchlagan­fallversorgung in Thüringen ausgezeichnet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Schlagan­fallversorgung in Thüringen ausgezeichnet

Donnerstag, 25. April 2013

Jena – Die Deutsche Schlaganfallgesellschaft (DSG) hat das Universitätsklinikum Jena (UKJ) offiziell als „Neurovaskuläres Netzwerk“ ausgezeichnet. Damit ist das UKJ eines von 16 neurologischen Zentren in Deutschland. „Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr“, betonte Klaus Höffken, Medizinischer Vorstand des UKJ. Er sei ein deutlicher Beweis für die Qualität der Patientenversorgung und zugleich die Bestätigung, die vielfältigen Kooperationen mit den medizinischen Einrichtungen in Thüringen weiter auszubauen.

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg bei der Ausschreibung der Deutschen Schlaganfallgesellschaft war das bereits vor einem Jahr offiziell gegründete teleme­dizinische Netzwerk „SATELIT“ („SchlagAnfall TELemedizin Netzwerk In Thüringen“).

In diesem Verbund arbeiten Schlaganfallexperten der neurologischen Kliniken des Klinikums Altenburger Land, des Helios-Klinikums Erfurt und des Universitätsklinikums Jena mit anderen Klinken Thüringens zusammen: Sie schalten sich per Videokonferenz ohne Zeitverlust in die Akutversorgung von Schlaganfallpatienten in den Versorgungs­krankenhäusern ohne eigene neurologisch geführte Stroke Unit ein. Bislang sind sieben Kliniken an dieses Netzwerk angeschlossen. Rund 1.500 Patienten wurden so innerhalb eines Jahres gemeinsam betreut. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER