NewsVermischtesNovartis mit Plus im ersten Quartal
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Novartis mit Plus im ersten Quartal

Mittwoch, 24. April 2013

Basel – Der größte europäische Pharmakonzern Novartis hat im ersten Quartal dank der Nachfrage aus Schwellenländern und Einsparungen mehr verdient als im Vorjahr. Das operative Ergebnis stieg um 6 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar (2,2 Mrd Euro). Unter dem Strich lag der Überschuss bei 2,4 Milliarden Dollar, nach 2,3 Milliarden im Vorjahres­quartal, wie der Bayer-Konkurrent am Mittwoch berichtete.

„Die beachtlichen Umsatzsteigerungen unserer Wachstumsprodukte trugen dazu bei, die Einbußen durch den Ablauf von Patenten wettzumachen“, sagte Unternehmenschef Joseph Jimenez.

Anzeige

Der Umsatz kletterte von 13,7 auf 14,0 Milliarden Dollar (10,8 Mrd Euro). Neue Präparate wie das Multiple-Sklerose-Präparat Gilenya sowie die Krebsmedikamente Afinitor, Tasi­gna und Jakvi konnten die Rückgänge durch die Konkurrenz billiger Generika auffangen. Das Impfstoffgeschäft erhielt einen Umsatzschub durch die schwere Grippe­welle in den USA.

Die Konkurrenz von Generika für wichtige Medikamente macht Novartis allerdings weiterhin zu schaffen: 2013 rechnet Jimenez mit einem Rückgang des operativen Ergebnisses vor Sonderposten im mittleren einstelligen Bereich. Der Umsatz dürfte auf dem Niveau des Vorjahres stagnieren. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER