NewsHochschulenAktionsbündnis „Halle bleibt!“: Demo am 30. April
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Aktionsbündnis „Halle bleibt!“: Demo am 30. April

Montag, 29. April 2013

Halle – Zu einer Demonstration gegen die Pläne der Landesregierung, die Universitäts­klinik Halle zu schließen, hat das Aktionsbündnis „Halle bleibt!“ für morgen aufgerufen. Start ist um 15.00 Uhr in der Magdeburger Straße/Stadtpark. Um 16.00 soll auf dem Marktplatz eine Kundgebung stattfinden. Veranstalter sind die Fachschaft der Medizi­nischen Fakultät und die Dienstleistungsgewerkschaft verdi.

„Die Studierenden der Medizinischen Fakultät und die Mitarbeiter des Universitäts­klini­kums Halle (Saale) und der Medizinischen Fakultät kämpfen nicht nur für den Erhalt unserer Arbeits-, Ausbildungs- und Studienplätze, sondern vor allem für die medizinische Versorgung unserer Patienten und damit für ein lebenswertes Sachsen-Anhalt“, heißt es in einer Resolution des Aktionsbündnisses.

Anzeige

Die Universitätsmedizin bilde Studierende zu Ärzten und Zahnärzten aus und trage die Facharztausbildung im südlichen Sachsen-Anhalt. „Ohne uns wird die Zahl der ausgebildeten Allgemeinmediziner dramatisch abnehmen und sich die medizinische Versorgungssituation im südlichen Sachsen-Anhalt weiter verschlechtern“, warnen Studierende und Mitarbeiter der Universitätsklinik.

„Die Universität ist von Friedrich dem Weisen gegründet worden – wird sie nun vom Finanzminister geschlossen?“ heißt es am Ende der Resolution. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #663106
DerFred
am Montag, 29. April 2013, 15:59

Petition

Parallel zur gesamten Thematik wurde eine Onlinepetition zur Erhaltung der Universitätsmedizin in Halle gestartet:

https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-einer-leistungsfaehigen-universitaet-und-der-universitaetsmedizin-halle
LNS

Nachrichten zum Thema

1. Juli 2020
Frankfurt am Main – Der Marburger Bund (MB) und das Land Hessen haben sich nach langen und zähen Verhandlungen auf einen Tarifabschluss für die rund 2.200 Ärzte an den drei hessischen
Einigung bei Tarifgesprächen für hessische Universitätskliniken
30. Juni 2020
Berlin – 121 Krankenhäuser in ländlichen Regionen erhalten im kommenden Jahr einen Versorgungszuschlag von 400.000 Euro. Darauf haben sich GKV-Spitzenverband, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG)
121 Krankenhäuser erhalten Versorgungszuschlag
29. Juni 2020
Rostock – Das Klinikum Südstadt in Rostock schließt das Wirtschaftsjahr 2019 mit einem Plus von 8,56 Millionen Euro ab. Der Überschuss sei geringer ausgefallen als die im Jahr davor erzielten 11,62
Klinikum Südstadt Rostock 2019 mit Millionen-Plus
29. Juni 2020
Rostock – Christian Schmidt ist nach der Einstellung des Ermittlungsverfahrens nach Vorwürfen um zweifelhafte Geschäftspraktiken heute wieder zum Vorstandsvorsitzenden der Universitätsmedizin Rostock
Schmidt wieder Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Rostock
29. Juni 2020
Hamburg – Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 rechnet das Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) in diesem Jahr mit einem wirtschaftlichen Einbruch. Aufgrund fehlender
Uniklinikum Hamburg-Eppendorf droht Fehlbetrag
29. Juni 2020
Berlin – Die Schnell Einsetzbare Expertengruppe Gesundheit (SEEG) der Charité – Universitätsmedizin Berlin unterstützt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Charité-Team hilft bei Coronaausbruch in Lateinamerika
26. Juni 2020
München – Der Freistaat Bayern will den Ausbau von Krankenhäusern in diesem Jahr mit rund 341 Millionen Euro fördern. Zudem soll in moderne Technologie mehr investiert werden. Das geht aus dem
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER