NewsAuslandErmittlungen wegen Novartis-Abfindung eingestellt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Ermittlungen wegen Novartis-Abfindung eingestellt

Montag, 29. April 2013

Basel/Wien – Die umstrittene Millionenabfindung für den scheidenden Präsidenten des Schweizer Pharmakonzerns Novartis wird keine strafrechtlichen Konsequenzen haben: Die Staatsanwaltschaft Basel hat das Strafverfahren gegen Verantwortliche bei Novartis eingestellt. Das berichtete die Schweizer Depeschenagentur SDA am Montag.

Die Staatsanwaltschaft sei nach ihrer Untersuchung zum Schluss gekommen, dass in den Vereinbarungen mit dem Novartis-Präsidenten Daniel Vasella kein strafbares Verhalten ersichtlich sei.

Anzeige

Der Verwaltungsrat hatte zuvor einer rund 58,5 Millionen Euro schweren Abfindung für Vasella zugestimmt. Ein Anlegeranwalt sowie eine anonyme Person erstatteten danach Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Nach scharfer Kritik von Politikern und Aktionären verzichtete Vasella auf die kontroverse Abfindung. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Juli 2020
Athen – Das griechische Parlament hat der Einleitung von strafrechtlichen Ermittlungen gegen einen ehemaligen Justizminister im Korruptionsskandal um den Schweizer Pharmakonzern Novartis zugestimmt.
Griechisches Parlament veranlasst Ermittlungen in Novartis-Skandal
21. Juli 2020
Basel – Trotz guter Geschäfte mit einigen seiner Kassenschlager hat der Schweizer Pharmakonzern Novartis im zweiten Quartal die Pandemie negativ zu spüren bekommen. Vorratskäufe durch Kunden wie noch
Krise belastet Novartis im zweiten Quartal
28. April 2020
Basel − Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat zum Jahresauftakt mithilfe seiner derzeitigen Verkaufsschlager wie dem Herzmittel Entresto mehr Umsatz und Gewinn gemacht als am Markt erwartet.
Novartis profitiert von Vorratskäufen bei Medizin
17. Februar 2020
Berlin – Mit der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) haben heute weitere Ärzte auf das Vorgehen von Avexis (Novartis) im Rahmen eines globalen
Weitere Mediziner kritisieren Verlosung von lebensrettendem Medikament
29. Januar 2020
Basel – Novartis hat seine Ziele im vergangenen Jahr dank neuer Therapien erfüllt und setzt auch künftig auf weiteres Wachstum. Insgesamt erzielte der Konzern 2019 einen Umsatz von 47,45 Milliarden
Novartis weitet dank neuer Therapien Geschäft aus
5. Dezember 2019
Basel – Der Pharmakonzern Novartis hat für das US-Unternehmen The Medicines ein ordentliches Übernahmeangebot vorgelegt. Die Offerte läuft am 3. Januar 2020 um Mitternacht ab, sofern die Frist nicht
Novartis legt Medicines-Aktionären Übernahmeangebot vor
2. Dezember 2019
Berlin – Der Ton in der aktuellen Debatte um die 1,9-Millionen-Euro-Spritze mit dem Gentherapeutikum Zolgensma wird schärfer. Der Hersteller Avexis/Novartis muss für seine Preispolitik viel Kritik
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER