NewsVermischtesAsklepios Kliniken wollen Effizienz im Konzern steigern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Asklepios Kliniken wollen Effizienz im Konzern steigern

Dienstag, 30. April 2013

Hamburg – Die Asklepios Kliniken wollen durch mehr Effizienz im Konzernverbund die steigenden Kosten im Griff behalten. „Die Investitions- und Restrukturierungsprogramme haben eine hohe Priorität und werden zügig umgesetzt“, sagte Konzernchef Ulrich Wandschneider heute in Hamburg.

Der Konzernverbund biete den Mitarbeitern und Einrichtungen Möglichkeiten, wie sie in kleineren Strukturen nicht darstellbar seien, unter anderem durch Standardisierung. Mit gezielten Aktivitäten werde Asklepios weiterhin organisches Wachstum sichern. Zukäufe seien nur geplant, soweit diese regional und strategisch in den Konzernverbund passen und ein entsprechendes Ertragspotenzial aufweisen.

Im vergangenen Jahr wuchs der Konzern organisch um 3,4 Prozent sowie durch die Übernahme der Kliniken der MediClin AG, die sich erstmals für das ganze Jahr auswirkte. So stieg der Konzernumsatz um 16,5 Prozent auf 3,0 Milliarden Euro. Als Gewinn werden 113 Millionen Euro ausgewiesen, nach 87 Millionen Euro (ohne Sondereffekte) im Jahr davor.

Anzeige

Die Umsatzrendite liege somit bei 3,8 Prozent. Fast zwei Millionen Patienten wurden in den 140 Gesundheitseinrichtungen der Gruppe behandelt, 14,5 Prozent mehr als im Jahr davor. Der Gesundheitskonzern Asklepios zählt zu den drei größten privaten Krankenhausbetreibern in Deutschland und beschäftigt mehr als 45 000 Mitarbeiter. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER