NewsVermischtesDAK startet Kampagne zur Organtransplantation
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

DAK startet Kampagne zur Organtransplantation

Montag, 6. Mai 2013

Hamburg – Rund fünf Millionen Versicherte der DAK-Gesundheit bekommen derzeit Post mit Informationen zum Thema Organtransplantation. Die Kampagne soll mehr Menschen dazu bewegen, einen Organspendeausweis zu tragen. Das im letzten Jahr verabschie­dete Transplantationsgesetz verpflichtet die Krankenkassen, ihre Versicherten regelmäßig über die Möglichkeit der Organspende zu informieren. So sollen sich möglichst viele Menschen bewusst für oder gegen einen Organspendeausweis entscheiden.

„Wussten Sie beispielsweise, dass es wahrscheinlicher ist, selbst einmal ein Spender­organ zu benötigen, als Organspender zu werden?“ heißt es in den DAK-Infos, denen auch ein Organspendeausweis beiliegt. „Eine Organspende rettet Leben. Bitte nehmen Sie sich deshalb etwas Zeit, sich mit diesem wichtigen Thema zu beschäftigen“, so die Aufforderung der Kasse. 

Anzeige

Im Augenblick ist die Bereitschaft zur Organspende in der Bevölkerung besonders gering. Ursache sind offenbar Unregelmäßigkeiten bei der Organvergabe in einigen Zentren. Laut einer im Februar von der Barmer Gek veröffentlichten Umfrage sank die Bereitschaft dazu, im Todesfall Organe zu spenden, von 66 Prozent der Befragten im Dezember 2011 auf 52 Prozent im Januar 2013. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. März 2019
Berlin – Die Einführung einer Widerspruchslösung bei der Organspende, bei der jeder Mensch in Deutschland automatisch als Organspender gelten soll, sofern er dem nicht widersprochen hat, ist
Sachliche Debatte um Widerspruchsregelung
19. März 2019
München – Organspende sollte bereits an Schulen ein Thema sein. Dafür hat sich der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Matthias Anthuber, ausgesprochen. Dies sei nötig, um die
Organspende sollte Thema an Schulen sein
18. März 2019
Berlin – Eine Widerspruchsregelung, nach der jeder als Spender gilt, der eine Organspende nicht ablehnt, bekommt in der Bevölkerung keine Mehrheit. Nur gut jeder Dritte votierte in einer aktuellen
Umfrage sieht bei Organspende keine Mehrheit für Widerspruchsregelung
15. März 2019
Berlin – Nach der Verabschiedung im Bundestag hat der Bundesrat heute zwei Reformen gebilligt. Die Länderkammer segnete sowohl die Novelle des Transplantationsgesetzes als auch die Neuregelungen beim
Bundesrat lässt Gesetze zu Transplantation und Schwangerschaftsabbrüchen passieren
27. Februar 2019
London – Englische Parlamentarier haben laut Medienberichten vom Dienstagabend ein Gesetz zur Neuregelung von Organspenden verabschiedet. Demnach soll künftig von der Zustimmung des möglichen Spenders
Organspende: Widerspruchslösung in England eingeführt
26. Februar 2019
Düsseldorf – Nordrhein-Westfalens Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann (CDU) hat den Krankenhäusern eine Schlüsselrolle bei der Gewinnung von mehr Organspenden zugewiesen. Wichtig sei dort die
Laumann betont Schlüsselrolle der Krankenhäuser bei Organspenden
26. Februar 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hat die Pläne der Politik begrüßt, das Transplantationsgesetz zu verändern und damit unter anderem die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER