NewsAuslandSyrisches Tagebuch – ärztlicher Einsatz im Konfliktgebiet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Syrisches Tagebuch – ärztlicher Einsatz im Konfliktgebiet

Mittwoch, 8. Mai 2013

Köln – Die militärischen Auseinandersetzungen zwischen dem Assad-Regime in Syrien und dessen Gegnern gehen mit unverminderter Härte weiter. Für Außenstehende ist die Lage kaum noch zu überblicken. Sicher ist, dass die Zivilbevölkerung massiv unter dem sich zuspitzenden Konflikt zu leiden hat. Eine geordnete medizinische Versorgung ist unter den Kriegsbedingungen nicht möglich.

Syrisches Tagebuch: Ärztlicher Einsatz im Konfliktgebiet

„Ärzte ohne Grenzen“ ist als medizinische Hilfsorganisation oft als erste in einem Krisengebiet vor Ort und agiert vor allem bei kriegerischen Auseinandersetzungen in einem rechtlich nicht immer eindeutig definierbaren Rahmen.

Im türkisch-syrischen Grenzgebiet versucht „Ärzte ohne Grenzen“ auf syrischer Seite, eine medizinische Notfallversorgung sicherzustellen. Jörg F. Kustermann, Facharzt für Anästhesie, war dort für „Ärzte ohne Grenzen“ zwei Wochen lang im Einsatz. Sein Tagebuch zeigt im Deutschen Ärzteblatt eindrucksvoll den Schrecken  des Krieges und das Engagement derjenigen, die sich unter den widrigsten Umständen darum bemühen, Menschenleben zu retten. © TG/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Juli 2020
New York – Nach langem Ringen hat sich der UN-Sicherheitsrat doch noch auf eine eingeschränkte Fortsetzung der humanitären Syrienhilfe geeinigt. Die Lösung, die einem Sieg Russlands gleichkommt,
Syrienhilfe wird eingeschränkt verlängert
10. Juli 2020
Damaskus/New York – Die humanitäre Hilfe für Millionen Menschen in Syrien hängt heute an einer Abstimmung im UN-Sicherheitsrat. In der kommenden Nacht läuft eine Regelung aus, die es
UN-Abstimmung über Syrienhilfe: „Beschämende“ Diskussion
8. Juli 2020
New York – Eine Blockade im UN-Sicherheitsrat gefährdet die humanitäre Hilfe für Millionen Notleidende in Syrien. Russland und China verhinderten gestern eine deutsch-belgische Resolution zur
Vetos im UN-Sicherheitsrat blockieren Hilfe für Syrer
7. Juli 2020
Genf – Bei den Kämpfen in der Region Idlib in Nordwestsyrien sind Ende 2019 und Anfang 2020 nach Einschätzung der UNO zahlreiche Kriegsverbrechen und möglicherweise Verbrechen gegen die Menschlichkeit
UNO prangert Kriegsverbrechen bei Kämpfen um Idlib an
1. Juli 2020
Brüssel – Die Teilnehmer der internationalen Syrien-Geberkonferenz haben Hilfen in Höhe von 6,9 Milliarden Euro zugesagt. Das teilte EU-Kommissar Janez Lenarcic gestern zum Ende des Online-Treffens
Weltgemeinschaft sagt Opfern des Syrienkriegs Milliardenhilfe zu
30. Juni 2020
Brüssel – Deutschland stellt für notleidende Menschen in Syrien und für Kriegsflüchtlinge in den Nachbarländern weitere 1,58 Milliarden Euro bereit. Das gab Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) heute
Deutschland sagt für Opfer des Syrien-Konflikts Milliardenbetrag zu
2. April 2020
Berlin – Die Zahl der Angriffe auf medizinische Einrichtungen in Syrien seit 2011 liegt bei rund 600. Davon hatten das syrische Regime und seine Unterstützer insgesamt 536 Mal Gesundheitseinrichtungen
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER