NewsÄrzteschaftWas sich Medizinstudierende wünschen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Was sich Medizinstudierende wünschen

Freitag, 17. Mai 2013

Berlin – Die Bundesvertretung der Medizinstudierenden (bvmd) hat ein Video veröffentlicht, um die Wünsche und Arbeitsvorstellungen der Medizinstudieren zu verdeutlichen. Laut bvmd trifft die so genannte Generation Y, die Generation der nach 1980 Geborenen, in Bezug auf ihre Wünsche und Arbeitsvorstellungen trotz aktuell großer medialer Präsenz immer wieder auf Miss- und Unverständnis ihrer älteren Kollegen.

Die Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen mit geregelten Arbeitszeiten, familienfreundlichen Strukturen und weniger ökonomisch ausgerichteten Prioritäten würden immer wieder in Bezug auf ihre Umsetzbarkeit im Krankenhaus diskutiert. „Unser Film soll deutlich machen, dass wir uns darauf freuen, ärztlich tätig zu sein und für unsere Patienten zu sorgen – acht Stunden am Tag, 100 Prozent“, betonten die Koordinatoren der Aktion, Friederike Jahn und Carolin Fleischmann.

Anzeige

Damit reagiere die bvmd auch auf ein Video der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), das im Rahmen der Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern“ veröffentlicht wurde. „Mit der Aktion engagiert sich die bvmd für ein gesundes, menschliches und familienfreundliches Arbeiten als Arzt“, so die Initiatoren. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juni 2020
Berlin – Das Vertrauen der Deutschen zu Ärzten und zur Polizei ist in der Coronakrise deutlich gestiegen. Das ergab das kürzlich veröffentlichte „Trendbarometer“ von RTL und ntv. Zu den Ärzten ist das
Vertrauen zu Ärzten in Coronakrise stark gestiegen
9. Juni 2020
Köln – Wissenschaftler des Instituts für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) wollen ab Juli untersuchen, wie niedergelassene Ärzte in Deutschland mit der
Medizinsoziologen untersuchen Umgang Niedergelassener mit Coronapandemie
8. Juni 2020
Berlin – Als Folge der Coronapandemie bieten deutlich mehr Ärzte Videosprechstunden an. Das geht aus einer Studie des Health Innovation Hubs des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums und der Stiftung
Deutlich mehr Ärzte bieten Videosprechstunden an
22. Mai 2020
Berlin – Die Gesamtzahl der bei den Lan­des­ärz­te­kam­mern gemeldeten berufstätigen Ärzte ist leicht gestiegen. Sie erhöhte sich im vergangenen Jahr auf 402.119. 2018 waren es 392.402 Ärzte gewesen. Das
Gesamtzahl der Ärzte in Deutschland leicht gestiegen
12. Mai 2020
Berlin – Der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB) und 16 weitere Frauenverbände haben die Bundesregierung aufgefordert, engagierter für Verbesserungen bei der Gleichberechtigung einzutreten. Die Coronakrise
Ärztinnenbund und Verbände sorgen sich um Fortschritte bei der Gleichstellung
7. Mai 2020
Berlin – Der Arztberuf ist ein freier Beruf und dies gilt auch für Krankenhausärzte. Darauf haben verschiedene Verbände in einem Memorandum hingewiesen. „Der Medizinbetrieb wird immer mehr durch
Verbände betonen das Prinzip der Freiberuflichkeit von Ärzten
27. April 2020
Berlin – Das Bündnis Junge Ärzte sorgt sich um das deutsche Gesundheitssystem und appelliert in einem Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (beide CDU), auch
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER