NewsVermischtesBester Klinikarbeitgeber: Fünf Sterne für die Heiligenfeld GmbH
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bester Klinikarbeitgeber: Fünf Sterne für die Heiligenfeld GmbH

Freitag, 24. Mai 2013

Hannover – Die Heiligenfeld GmbH in Bad Kissingen hat den erstmals ausgelobten Wettbewerb „Deutschlands beste Klinikar­beitgeber“ gewonnen. Die Klinikgruppe mit dem Schwerpunkt psychosomatische Behandlungen erhielt als einziger Teilnehmer die Höchst­wertung von fünf Sternen. Mit guten vier Sternen ausgezeichnet wurde das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen. Das HDZ NRW in Bad Oeynhausen zählt zu den führenden Einrichtungen im Bereich Herz-, Kreislauf- und Diabeteserkrankungen.

„In Zeiten eines zunehmenden Ärztemangels wird es für die Krankenhäuser immer wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber für Ärztinnen und Ärzte zu präsentieren“, betonte Rüdiger Sprunkel, Leiter des Geschäftsbereiches Deutsches Ärzteblatt, bei der Preisleihung in Hannover, die im Rahmen des Personalkongresses Kliniken stattfand. Gemeinsam mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung in Hamburg und Werner Sarges von der Helmut Schmidt Universität Hamburg hatte das Deutsche Ärzteblatt den neuen Wettbewerb ins Leben gerufen.

Anzeige

„Deutschlands beste Klinikarbeitgeber“ sei der erste bundesweite Wettbewerb, bei dem sich ausschließlich Krankenhäuser in ihrer Arbeitgeber-Qualität messen könnten, hob Sprunkel hervor. Teilnehmen können Universitäts-, Akut- und Rehabilitationskliniken aus ganz Deutschland. Alle Teilnehmer erhalten eine Auswertung in Form eines detaillierten Berichtsbandes.

Wissenschaftlich fundierte Bewertung
Im Rahmen des Wettbewerbs wird einerseits die Arbeitgeberqualität mit Hilfe einer Befragung von Mitarbeitern und Führungskräften gemessen. Die wissenschaftlich fundierte Methode für diese Messung aus der Innensicht hat Werner Sarges von der Helmut-Schmidt-Universität, Deutschlands führender Personaldiagnostiker, entwickelt. Die Unternehmen werden in Abhängigkeit von den Ergebnissen mit einem Fünf-, Vier- oder Drei-Sterne-Siegel ausgezeichnet. Betriebe mit einem Zwei- oder Ein-Sterne-Leistungsniveau bleiben anonym.

Darüber hinaus wurde ein Untersuchungsansatz entwickelt, der die Arbeitgeberqualität aus der Außensicht bewertet. Hintergrund für diese Erweiterung des Wettbewerbs ist, dass eine sehr gute Arbeitgeberqualität in der Ansprache von Bewerbern nur hilft, wenn sie auch positiv sichtbar wird. Deshalb wird zusätzlich die Stärke der Arbeitgeber-Marke nach dem „Leipziger Modell“ ermittelt. An die hier sehr guten Unternehmen wird der 3-Sterne-Sonderpreis „Arbeitgeber-Marke“ verliehen.

Der Sonderpreis „Arbeitgeber-Marke“ ging im Premierenwettbewerb 2013 an die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, die Gesundheit Nord – Klinikverbund Bremen, das Universitätsklinikum Münster, Klinikum Bielefeld und das Klinikum Nürnberg

Krankenhäuser, die im nächsten Jahr am Wettbewerb teilnehmen wollen, erhalten unter www.beste-klinikarbeitgeber.de die notwendigen Informationen. © EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER