NewsVermischtesMutter-Kind-Kuren sind kein Urlaub
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mutter-Kind-Kuren sind kein Urlaub

Mittwoch, 5. Juni 2013

Berlin – Erwerbstätige Mütter müssen für eine Mütter- oder eine Mutter-Kind-Kur keinen Urlaub nehmen. Darauf weist das Müttergenesungswerk heute in Berlin hin. „Eine Kurmaßnahme darf nicht auf die Urlaubstage angerechnet werden“, erklärte Anne Schilling, Geschäftsführerin des Müttergenesungswerkes. Allerdings sollten die Mütter ihren Arbeitgeber frühestmöglich über die Kur informieren.

„Wenn schulpflichtige Kinder ihre Mutter in die Maßnahme begleiten, sind sie von der Schule für diese Zeit freizustellen, da es sich um die Wahrnehmung einer medizinischen Maßnahme handelt“, so Schilling weiter. Sie empfiehlt Antragstellerinnen, sich für das Procedere an eine von rund 1.300 Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände zu wenden. Die Unterstützung dort ist unentgeltlich.

Klinikwunsch im Kurantrag nennen
Laut dem Müttergenesungswerk sollten Frauen in dem Antrag auch ihren Klinikwunsch nennen und diesen begründen. „Zu berücksichtigen sind vor allem die persönliche Lebenssituation mit allen Erfordernissen aus medizinischer Sicht und beispielsweise Therapieangeboten oder Schwerpunkten der Klinik, Besonderheiten im Kinderbetreuungsbedarf, die Entfernung zum Wohnort, das Vertrauen in die Einrichtung, religiöse und weltanschauliche Bedürfnisse“, so Schilling. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

24. Juni 2020
Berlin – Der Gesundheitszustand von Müttern, Vätern und Kindern, die in Deutschland eine Kur antreten, ist schlechter als zuvor angenommen. Das zeigen die Zahlen des heute in Berlin veröffentlichten
Müttergenesungswerk: Mütter und Kinder kränker als angenommen
23. September 2019
Bad Salzungen – In Deutschland werden wieder mehr Reha-Behandlungen für chronisch kranke Kinder in Kurkliniken bewilligt. Nach kontinuierlichen Rückgängen bis 2016 sei seit 2017 ein Anstieg zu
Mehr Kuren für Kinder und Jugendliche bewilligt
11. Juli 2019
Berlin – Mütter und Väter sind in Deutschland häufig sehr stark belastet. Das zeigt der aktuelle Datenreport 2019 des Müttergenesungswerks (MGW). Demnach haben sich 2018 rund 131.000 Mütter in rund
Müttergenesungswerk plädiert für gesetzlichen Anspruch auf Kurberatung
24. Mai 2019
Osnabrück – Anträge auf Mutter- oder Vater-Kind-Kuren werden von den Krankenkassen häufiger abgelehnt. 2017 wurden 16,5 Prozent der mehr als 152.700 Anträge nicht bewilligt, das war jeder sechste
Anträge auf Mutter- oder Vater-Kind-Kuren werden häufiger abgelehnt
2. April 2019
Freiburg – Die Nachfrage nach Mutter-Kind-Kuren und Mütterkuren bleibt weiter auf hohem Niveau. Allein in den 21 Einrichtungen, die in der Katholischen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Müttergenesung
Nachfrage bei Mutter-Kind-Kuren der KAG weiter hoch
9. November 2018
Naumburg – Heilbädern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg fehlen immer häufiger die Badeärzte. „In den Kurorten gehen in den nächsten Jahren viele Kur- und Badeärzte, also Hausärzte mit
Ärztemangel bereitet Kurbranche Sorgen
31. Oktober 2018
Berlin – Eltern haben mit einem Widerspruch gegen eine abgelehnte Kur laut Müttergenesungswerk oft Erfolg. In zwei Dritteln aller Fälle sei im vergangenen Jahr am Ende zugunsten des Antragstellers
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER