NewsAuslandEU-Kommission und Gates-Stiftung vereinbaren Forschungs­kooperation
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

EU-Kommission und Gates-Stiftung vereinbaren Forschungs­kooperation

Montag, 10. Juni 2013

Forschungskommissarin Maire Geoghegan-Quinn und Bill Gates unterzeichneten die Forschungskooperation /dpa

Paris – Die EU-Kommission und die Bill & Melinda Gates Foundation wollen die Forschung an armutsbedingten Erkrankungen gemeinsam vorantreiben. Das vereinbarten die EU-Forschungskommissarin Máire Geoghegan-Quinn und Bill Gates heute Morgen in Paris. Dabei soll es um Arzneimittel, Impfstoffe und Diagnoseverfahren für Krankheiten wie HIV/Aids, Tuberkulose, Malaria und andere Infektionskrankheiten gehen. Ziel sei, mindestens ein neues, besseres Gesundheitsprodukt pro Jahr zu entwickeln.

„Für die Millionen von Menschen, die unter armutsbedingten Krankheiten leiden, wäre dies ein riesiger Schritt nach vorn“, sagte Geoghegan-Quinn. Die Partner wollen aber nicht nur die Entwicklung dringend benötigter Arzneimittel, Impfstoffe und Diagnose­verfahren forcieren, sondern beiden Organisationen ist auch daran gelegen, dass diese Produkte schnell zu den Menschen gelangen, die sie am dringendsten brauchen.

Anzeige

„Mit den nötigen Ressourcen und politischem Engagement können wir bis zum Ende dieses Jahrzehnts gemeinsam das Leben von Millionen von Menschen verbessern“, sagte Gates. Die Partnerschaft mit der Kommission und anderen Geldgebern sei für den Erfolg der gemeinsamen Mission unerlässlich.

Ein Großteil der Arbeiten wird im Rahmen der Partnerschaft Europas und der Entwicklungsländer im Bereich klinischer Studien (EDCTP) erfolgen. Darin arbeiten im Augenblick 16 europäische und 30 subsaharische afrikanische Partnerländer mit. Die Stiftung und die Europäische Kommission planen außerdem einen gemeinsamen Innovationspreis. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER