NewsVermischtesDeutsches Kinderkrebsregister verbessert Heilungschancen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsches Kinderkrebsregister verbessert Heilungschancen

Donnerstag, 13. Juni 2013

Mainz – Die Heilungschance für Kinder mit einer Krebserkrankung ist seit dem Jahr 1984 von 64 auf 80 Prozent gestiegen. Einen Anteil daran hat das Deutsche Kinderkrebs­register. Das berichtet die Universitätsmedizin Mainz. Das Deutsche Kinderkrebsregister erfasst flächendeckend für ganz Deutschland Fälle von Krebserkrankungen bei Kindern unter 18 Jahren.

Die Wissenschaftler des Instituts für Medizinische Biometrie, Epidemio­logie und Informatik (IMBEI) der Universitätsmedizin Mainz sammeln Daten zur Anzahl von Neuerkrankungen, zum regionalen Auftreten einzelner Tumorarten, zu Rückfallquoten und Spätfolgen bei den jungen Patienten.

Bund und Länder haben dem IMBEI jetzt rund 715.000 Euro für die Sammlung von epidemiologischen Daten im Deutschen Kinderkrebsregister bewilligt. Ziel sei, die Heilungschancen von Kindern und Jugendlichen zu maximieren und ihre Versor­gungssituation zu verbessern, sagte der Ge­sund­heits­mi­nis­ter des Landes Rheinland-Pfalz, Alexander Schweitzer (SPD).

Anzeige

„Mit Hilfe der Fördergelder kann sich das Deutsche Kinderkrebsregister insbesondere der Untersuchung und Vermeidung möglicher Spätfolgen widmen“, erläuterte der Wissen­schaftliche Vorstand des Registers, Ulrich Förstermann. Für diesen Zweck habe es die Langzeitnachbeobachtung intensiviert, und es erfasse auch bösartige Krebsneubildungen, die nach einer ersten Krebserkrankung aufträten.

Norbert Pfeiffer, Medizinischer Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Universitäts­medizin Mainz betont, die seit Jahrzehnten gesammelten Daten seien eine hervor­ragende Datenbasis für die Forschung. Das Register umfasse inzwischen etwa 50.000 Erkrankungsfälle. Rund 1.800 neue Patienten meldeten die pädiatrisch-onkologischen Einrichtungen Deutschlands jedes Jahr. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Juli 2020
Berlin – Krebsregisterdaten länderübergreifend besser nutzbar machen – mit diesem Ziel hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ein Arbeitspapier mit ersten Eckpunkten erarbeitet. Das Papier,
Krebsregister: Ge­sund­heits­mi­nis­terium will Daten besser nutzbar machen
30. Juni 2020
Ulm – Das Universitätsklinikum Ulm hat ein neues nationales Register für Patienten mit follikulärem Lymphom eingerichtet. Initiator ist Christian Buske, Ärztlicher Direktor am Comprehensive Cancer
Uniklinik Ulm: Register für follikuläre Lymphome gestartet
22. Mai 2020
Stuttgart – Das Krebsregister Baden-Württemberg erfüllt alle Kriterien zur finanziellen Förderung durch die Krankenkassen. Das Register habe damit als eines der ersten bundesweit diesen wichtigen
Krebsregister Baden-Württemberg erfüllt alle Auflagen
24. Januar 2020
Cottbus – Beim Klinischen Krebsregisters für Brandenburg und Berlin (KKRBB gGmbH) sind Finanzmittel veruntreut worden. Das hat heute die Geschäftsführung bekanntgegeben. Betroffen seien nach
Veruntreuungsfall im Klinischen Krebsregister für Brandenburg und Berlin
12. Dezember 2019
Wiesbaden – Das hessische Krebsregister tauscht künftig seine Daten mit dem Deutschen Kinderkrebsregister aus. Außerdem werden Löschfristen für Daten von drei auf zehn Jahre verlängert. Das beschloss
Landtag in Hessen stimmt neuen Regeln für Krebsregister zu
12. Juni 2019
Bochum – Das Landeskrebsregister Nordrhein-Westfalen (LKR NRW) erfasst seit drei Jahren nicht nur die Diagnose, sondern auch jeden weiteren Schritt der Behandlung – das stellt nun auch die neue
Landeskrebsregister Nordrhein-Westfalen will bessere Orientierung bieten
21. Mai 2019
Mainz – Nach drei Jahren hat Rheinland-Pfalz eigenen Angaben zufolge bundesweit als erstes Bundesland den Aufbau eines klinischen Krebsregisters abgeschlossen. 43 Förderkriterien, die die
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER