NewsAuslandEU-Kommission: Notrufsystem soll Autofahrer besser schützen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

EU-Kommission: Notrufsystem soll Autofahrer besser schützen

Donnerstag, 13. Juni 2013

Brüssel – Ein automatisches Notrufsystem soll künftig bei Autounfällen Leben retten. Die Technologie namens eCall übermittelt bei einem Aufprall des Wagens den Standort an den Rettungsdienst.

„Die eCAll-Technologie hat großes Potenzial, Leben zu retten, weil sie die Interventions­zeit der Rettungsdienste dramatisch verkürzt“, erklärte EU-Verkehrs­kommissar Siim Kallas heute in Brüssel.

Ab 2015 sollen nach dem Willen der EU-Kommission alle neuen Pkw und Nutzfahrzeuge in der EU damit ausgestattet sein. 2.500 Tote könnten nach Angaben seiner Behörde pro Jahr durch eCall in Europa vermieden werden. Die EU-Staaten und das Europapar­lament müssen zustimmen. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER