Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Organspendenskandal: Ermittlungsverfahren gegen drei Leipziger Ärzte

Mittwoch, 26. Juni 2013

Leipzig – Nach dem Organspendeskandal an der Universitätsklinik Leipzig ist gegen drei Ärzte ein Ermittlungsverfahren eröffnet worden. Es bestehe der Verdacht des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung, teilte die Leipziger Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Den Ärzten wird vorgeworfen, Patientendaten manipuliert zu haben, um Wartenden schneller zu einer Spenderleber zu verhelfen. Ob dadurch andere Patienten zu Schaden gekommen oder sogar gestorben sind, soll nun geklärt werden.

Grundlage der Ermittlungen sind 38 Fälle, in denen falsche Angaben zum Gesundheitszustand der Patienten an das Transplantationszentrum weitergeleitet wurden. Die Universität hatte die Fälle Anfang des Jahres selbst publik gemacht. Zudem wurde zwei Oberärzten gekündigt und ein Mediziner des Transplantationszentrums suspendiert.

Im Juli 2012 hatte zunächst ein Göttinger Universitätsarzt für Schlagzeilen gesorgt. Er hatte Krankendaten gefälscht, um eigenen Patienten schneller eine Lebertransplantation zu ermöglichen. Daraufhin kamen Manipulationen bei Organtransplantationen auch an den Universitätskliniken Regensburg und München ans Licht. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16.10.17
Psychopharmakatests: Aufarbeitung in Schleswig-Holstein begonnen
Kiel – Schleswig-Holsteins Sozialminister Heiner Garg (FDP) hat an Betroffene von Jahrzehnte zurückliegenden Medikamentenversuchen appelliert, sich zu melden und Unterstützung einzufordern. Jedem sei......
16.10.17
Brandenburg muss Rechtsmediziner trotz Stasi-Tätigkeit weiter beschäftigen
Potsdam – Das Land Brandenburg muss einen Rechtsmediziner weiterbeschäftigen, der eine Tätigkeit für die Stasi verheimlicht hat. Die Klage des Vize-Chefs des Landesinstituts für Rechtsmedizin gegen......
11.10.17
Arzneimittelbetrug: Prozess gegen Apotheker beginnt im November
Essen – Der Prozess gegen einen wegen knapp 62.000 Arzneimittelverstößen angeklagten Apotheker aus Bottrop beginnt am 13. November. Das teilte das Landgericht Essen heute mit. Dem Angeklagten Peter S.......
02.10.17
Ärztekammer Westfalen-Lippe fordert Maßnahmen gegen Organspendenmangel
Münster – Mehr Anstrengungen dafür, die Zahl der Organspender in Deutschland zu steigern, fordert die Ärztekammer Westfalen-Lippe. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der gemeinnützigen Stiftung......
29.09.17
Großrazzia wegen mutmaßlichen Abrechnungsbetrugs
Berlin – Die brandenburgische Polizei ist gestern mit einer Großrazzia gegen mutmaßliche Betrüger im Pflegedienst vorgegangen. Der Vorwurf laute auf gewerbs- und bandenmäßigen Abrechnungsbetrug im......
28.09.17
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ärzte in Neubrandenburg
Neubrandenburg – Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen vier Ärzte eines Neubrandenburger Klinikums. Es bestehe der Verdacht der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung, sagte der......
26.09.17
Wie Ontario die Zahl der postmortalen Organspender um über 50 Prozent steigerte
Toronto – In der kanadischen Provinz Ontario ist Zahl der postmortalen Organspender in wenigen Jahren um 57 Prozent gestiegen. Eine Studie im Canadian Medical Asso​ciation Journal (CMAJ 2017;......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige