Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Organspendenskandal: Ermittlungsverfahren gegen drei Leipziger Ärzte

Mittwoch, 26. Juni 2013

Leipzig – Nach dem Organspendeskandal an der Universitätsklinik Leipzig ist gegen drei Ärzte ein Ermittlungsverfahren eröffnet worden. Es bestehe der Verdacht des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung, teilte die Leipziger Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Den Ärzten wird vorgeworfen, Patientendaten manipuliert zu haben, um Wartenden schneller zu einer Spenderleber zu verhelfen. Ob dadurch andere Patienten zu Schaden gekommen oder sogar gestorben sind, soll nun geklärt werden.

Grundlage der Ermittlungen sind 38 Fälle, in denen falsche Angaben zum Gesundheitszustand der Patienten an das Transplantationszentrum weitergeleitet wurden. Die Universität hatte die Fälle Anfang des Jahres selbst publik gemacht. Zudem wurde zwei Oberärzten gekündigt und ein Mediziner des Transplantationszentrums suspendiert.

Im Juli 2012 hatte zunächst ein Göttinger Universitätsarzt für Schlagzeilen gesorgt. Er hatte Krankendaten gefälscht, um eigenen Patienten schneller eine Lebertransplantation zu ermöglichen. Daraufhin kamen Manipulationen bei Organtransplantationen auch an den Universitätskliniken Regensburg und München ans Licht. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23. April 2018
Oldenburg – Das Arbeitsgericht Oldenburg hat den des 97-fachen Mordes angeklagten Ex-Krankenpfleger Niels H. zu einer Schadenersatzzahlung an das Klinikum Oldenburg verurteilt. Nach dem Urteil vom 7.
Todespfleger Niels H. zu Schadenersatz an Klinik verurteilt
23. April 2018
Trier – Wegen einer Diebstahlserie in Krankenhäusern vor allem in Rheinland-Pfalz müssen sich seit heute zwei Männer im Alter von 30 und 42 Jahren vor dem Landgericht Trier verantworten. Als
Angeklagte sollen teure Geräte aus Kliniken gestohlen haben
20. April 2018
Berlin – Die Zahl der Herztransplantationen in Deutschland ist nach Angaben von Medizinern wegen des Mangels an Spenderorganen auf ein neues Rekordtief gesunken. Die Deutsche Gesellschaft für
Organmangel: Neuer Tiefststand bei Herztransplantationen
19. April 2018
Brighton – Ein britischer Friseur, der absichtlich mehrere Männer mit dem Aidserreger infizierte, muss für mindestens zwölf Jahre ins Gefängnis. Er hatte seine zehn Opfer auf einer Dating-App
Gericht verhängt lange Haftstrafe für absichtliche Infizierung mit HIV
16. April 2018
Oldenburg – Verantwortliche am Klinikum Oldenburg sollen schon während der Beschäftigung von Todespfleger Niels H. von Unregelmäßigkeiten gewusst haben. Das schreibt der Spiegel. Demnach haben sich
Klinik soll früh von Vorwürfen gegen Todespfleger Niels H. gewusst haben
12. April 2018
Krefeld – Nach dem Tod von drei Patienten einer alternativen Krebspraxis in Brüggen hat die Krefelder Staatsanwaltschaft den Inhaber wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Der Heilpraktiker soll den
Tod von drei Krebspatienten: Anklage gegen Heilpraktiker erhoben
11. April 2018
Frankfurt am Main – Die Zahl der Organspender und der gespendeten Organe liegt im ersten Quartal 2018 über den Zahlen des Vorjahresquartals: Die Zahl der Spender betrug von Januar bis März bundesweit

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige