NewsPolitikTechniker Krankenkasse erwirtschaftet 2012 eine Milliarde Euro Überschuss
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Techniker Krankenkasse erwirtschaftet 2012 eine Milliarde Euro Überschuss

Freitag, 28. Juni 2013

Hamburg – Die Techniker Krankenkasse (TK) konnte ihre Bilanz für 2012 weiter ver­bessern. Nach eigenen Angaben schloss die Kasse das vergangene Jahr mit einem Plus von 998 Millionen Euro ab (2011: 973 Millionen Euro). Der Vorstand prüft derzeit, ob 2014 eine Dividende ausgezahlt wird.

Der TK zufolge belaufen sich die täglichen Ausgaben für die medizinische Versorgung der Versicherten auf 44 Millionen Euro. Davon erhalten Krankenhäuser jeden Tag 13 Millionen Euro, auf die niedergelassenen Ärzte entfallen 8,3 Millionen Euro, und die Ausgaben für Medikamente belaufen sich jeden Tag auf 7,4 Millionen Euro. Insgesamt betrugen die Leistungsausgaben 2012 16,1 Milliarden Euro, was einer Steigerung von 3,5 Prozent je Versicherten entspricht, so die Kasse.

Gleichzeitig stiegen die Verwaltungskosten um knapp 24 Prozent je Versicherter. „Die Ursache ist, dass die TK die sehr gute Finanzsituation genutzt hat, um die Pensionsrückstellungen schneller als geplant zu dotieren“, hieß es dazu von der Kasse. Ohne diese Rückstellungsbildung seien Verwaltungskosten je Versicherter gegenüber dem Vorjahr um zwei Prozent auf 103 Euro gesunken. Insgesamt hatte die TK Anfang Juni 2013 6,1 Millionen Mitglieder und 8,5 Millionen Versicherte. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER